Effiziente Anschlusstechnik Multi-Contact auf der Intersolar

Die Evolution des MC4-Systems: der MC4-EVO 2 repräsentiert die Erfahrung von Millionen installierter PV-Steckverbinder.
Die Evolution des MC4-Systems: der MC4-EVO 2 repräsentiert die Erfahrung von Millionen installierter PV-Steckverbinder.

In Zeiten, in denen Bankability, Repowering und Wirkungsgrad im Fokus stehen, wird effiziente Anschlusstechnik immer wichtiger. Daher legt Multi-Contact den Schwerpunkt auf der Intersolar 2016 auf das Original MC4-Steckverbindersystem zur Verkabelung vom Modul bis zum Wechselrichter.

Entscheidend sind auch Sicherheitsaspekte, sei es bei neuen oder der Erneuerung von bestehenden Anlagen. Die Erfahrung zeigt, dass minderwertige Steckverbinder mit hohen Kontaktwiderständen sich stark erwärmen können und so das Risiko von Schwelbränden erhöhen. Heiß diskutiert wird zudem das Thema Steckkompatibilität von PV-Steckverbindern verschiedener Hersteller: Sowohl Multi-Contact als auch der TÜV raten aus Sicherheitsgründen von solchen Kombinationen ab und empfehlen die durchgängige Verwendung von Steckverbindern desselben Herstellers innerhalb einer Installation.

Ein weiterer Fokus liegt auf neuen Anwendungen wie der AC-Technik oder Speicherlösungen. »Die großen Wachstumsmärkte für die Photovoltaik befinden sich vorwiegend außerhalb Europas. Aber Mitteleuropa ist ein Gradmesser, viele Innovationen kommen von hier«, so Matthias Mack, Spartenleiter Photovoltaik bei Multi-Contact, »Die Intersolar Europe zeigt mit dem Smart Renewable Energy Forum und der Parallelmesse ees, welche Fragen es im 21. Jahrhundert zu beantworten gilt und wohin die Trends gehen: Smart Grid und Netzmanagement, dezentrale Versorgung und Speichertechnik.«

Multi-Contact schaut mittlerweile auf über 20 Jahre Erfahrung im Photovoltaik-Bereich zurück. Mehr als 120 GW PV Leistung wurden in dieser Zeit mit den Original MC4-Steckverbindern weltweit erfolgreich verbunden. Auch im Bereich Storage ist das Unternehmen aktiv: »Von MC3 und MC4 als Batteriesteckverbinder, über Einschub-Lösungen für Batteriemanagementsysteme bis zu 1000 A-Industriesteckverbindern für große Speicher im Außenbereich: wir haben hier sehr viel Erfahrung, auch bei kundenspezifischen Anschlusslösunge«“, so Mack weiter. »Aber die Intersolar ist für uns auch ein internationaler Marktplatz. Hier werden Kontakte geknüpft und Beziehungen gepflegt, es findet ein enormer Know-how-Transfer statt. Wir werden daher mit unserem internationalen Team vertreten sein.«

Multi-Contact auf der Intersolar Europe 2016 in Halle A2, Stand 560 vertreten.