Anwenderforum »Passive für Profis« »Hühnerfutter« war gestern

am 14. und 15. Juni 2016 findet in München das Anwenderforum »Passive für Profis« statt.

Das 1. Anwenderforum »Passive für Profis« findet am 14. und 15. Juni 2016 in München statt. Das Konferenzprogramm mit hochkarätigen Referenten ist nun online.

In der Grundlagenvorlesung an der Uni werden passive Bauelemente zwar behandelt - doch nur idealisiert. Ihr reales Verhalten überrascht meist junge Ingenieure daher regelmäßig. Dem möchte das Anwenderforum "Passive für Profis" am 14. und 15. Juni 2016 in München entgegenwirken.

Mitunter spöttisch als "Hühnerfutter" geschmäht, fristen passive Bauelemente ein Schattendasein verglichen mit tollen Prozessoren und anderen Halbleitern. Völlig zu Unrecht: Denn ohne passive Bauelemente sind keinerlei elektronische Schaltungen denkbar. Schuld sind nicht zuletzt auch die Hochschulen: Zwar werden passive Bauteile in der Grundlagenvorlesung behandelt, in der Regel aber nur deren idealisierte Eigenschaften und nicht die realen. Prompt überrascht das reale Verhalten der Passiven junge Ingenieure - aber nicht nur junge - regelmäßig.

Tatsächlich verändern passive Bauteile ihre Eigenschaften bei nahezu allen Parametern nichtlinear und abhängig von der Beschaltung. Und da die erfahrenen Senior Development Manager meist schon in Rente sind oder kurz davor stehen, schwindet in vielen Firmen das Know-how rund um diese Grundelemente der Elektrotechnik.

Diesem Schwund entgegen zu wirken ist das Ziel des Anwenderforums Passive für Profis, das die Fachmedien Markt&Technik und DESIGN&ELEKTRONIK am 14. und 15. Juni 2016 im Ramada Messe München veranstalten. Schaltungsentwicklern soll dieses Anwenderforum die wichtigsten Grundlagen zu passiven Bauelementen vermitteln, sodass sie im Umgang mit Kondensator & Co. wieder sicherer und vertrauter werden. Bereits sichern konnten wir uns die Unterstützung wichtiger Branchengrößen: TDK/Epcos, Vishay, Würth Elektronik ieSos, Murata und Jianghai Europe sind als Partner mit an Bord.

An beiden Tagen laufen insgesamt drei Keynotes. Dr. Georg Kügerl, CTO der TDK Piezo and Protection Devices Business Group und Leiter des TDK R&D Center Europe, gibt dabei einen Ausblick auf die passiven Bauelemente der Zukunft anhand der Anforderungen, die sich durch neue Halbleiter und neue Anwendungsfelder sowie neue Richtlinien und Standards ergeben. Einen Schwerpunkt legt er dabei auf die Bedeutung von Materialien. Nach dem Mittagessen behandelt Alexander Gerfer, CTO von Würth Elektronik eiSos, in seiner Keynote "Bedeutung induktiver Bauelemente für die Elektronik".

Den zweiten Tag eröffnet Johan Vandoorn, CTO von Vishay, er wird auf die Bedeutung passiver Bauelemente in der Anwendung eingehen. Daran schließen sich insgesamt acht Vorträge zum Thema Kondensatoren an.


Nutzen Sie die attraktiven Frühbucherkonditionen bis 11. Mai 2016 und melden Sie sich noch heute an.

Was: Anwenderforum Passive für Profis

Wann: 14.-15. Juni 2016

Wo: Ramada Hotel, München Messe

Info: www.passive-anwenderforum.de