Kapazitive Touchpads von Molex Für Benutzerschnittstellen ohne bewegliche Teile

Molex Incorporated entwickelt in Zusammenarbeit mit einem multinationalen Haushaltsgerätehersteller kapazitive Touchpads für zwei energiesparende High-End-Waschmaschinenmodelle der Energieeffizienzklasse A.
Molex Incorporated entwickelt in Zusammenarbeit mit einem multinationalen Haushaltsgerätehersteller kapazitive Touchpads für zwei energiesparende High-End-Waschmaschinenmodelle der Energieeffizienzklasse A.

Neue Schalter und Bedienfelder von Molex basierend auf dem Prinzip der kapazitiven Felderkennung ermöglichen Benutzerschnittstellen ohne bewegliche Teile in der Medizintechnik, industriellen Technik, Verbraucherelektronik und bei Haushaltsgeräten.

Molex Incorporated entwickelt in Zusammenarbeit mit einem multinationalen Haushaltsgerätehersteller kapazitive Touchpads für zwei energiesparende High-End-Waschmaschinenmodelle der Energieeffizienzklasse A. »Kapazitive Schaltertechnologien sind eine bewährte Möglichkeit für den Upgrade mechanischer Bedienelemente bei elektronischen Benutzerschnittstellen«, erläutert Steve Fulton, technischer Manager bei Molex.

Die kapazitiven Bedienfelder umfassen eine Halbleiterschaltung in einer robusten Schnittstelle, die sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen mehrfache Tastendrücke, Wasser, Schmutz, Verunreinigungen und elektromagnetische Störungen auszeichnet. Die kapazitiven Overlays und Bedienfelder ermöglichen eine einfache Reinigung des Geräts und stehen in mehreren Varianten mit unterschiedlicher Optik zur Verfügung, z.B. In-Mould Decoration (IMD), Glas oder praktisch jedes beliebige nicht leitende Material.

Beide Waschmaschinen haben mehrere Waschprogramme, was zahlreiche auf engstem Raum angeordnete kapazitive Tastensensoren und Symbole erfordert. Die gesamte Funktionalität des Bedienfelds wird über einen einzigen 44-Pin-Mikrocontroller abgewickelt. Eine Kommunikation über eine Universal Asynchronous Receiver/ Transmitter–Schnittstelle für die Sensor-Rückmeldung und Beleuchtungssteuerung sorgt für ein gleichförmiges Ansprechverhalten und Beleuchtungsniveau des Bedienfelds in einem benutzersteuerbaren Hell- und Dunkelmodus.

Die Ein-/Aus-Taste wurde in das Molex-Bedienfeld integriert, und ermöglicht zusätzliche Energieeinsparungen; wenn das Gerät nicht benutzt wird, bleiben die Symbole so lange unsichtbar, bis die Ein-/Aus-Taste betätigt wird.