Zenigata-Familie von Sharp Was macht eine attraktive Shopbeleuchtung aus?

Im Geschäft soll die Akzentbeleuchtung helfen, den Kunden zum Kauf zu animieren.
Im Geschäft soll die Akzentbeleuchtung helfen, den Kunden zum Kauf zu animieren.

Ins rechte Licht rücken soll die Shopbeleuchtung das Angebot und den Kunden in den Shop ziehen. Im Geschäft soll die Akzentbeleuchtung schließlich helfen, den Kunden zum Kauf zu animieren. Als Leuchtmittel der Wahl empfiehlt der Lighting-Experte Klaus-Dieter Skrodzki, Technical Sales Engineer von Silica, dazu die Zenigata-Familie von Sharp.

»Es kommt im ersten Schritt darauf an, sich durch eine exzellente und faszinierende Schaufensterbeleuchtung vom Wettbewerb abzuheben und Kundeninteresse bereits außerhalb des Shops zu wecken«, weiß Klaus-Dieter Skrodzki, Technical Sales Engineer von Silica. Der Kunde soll durch ein ausgeleuchtetes und gut gestaltetes Schaufenster angezogen und neugierig gemacht werden. Im Schaufenster müssen die ausgestellten Waren »im rechten Licht« beleuchtet sein und so anziehend auf den Betrachter wirken, dass er mehr über die Waren erfahren und das Geschäft betreten will. Unbewusst und doch gezielt wird er durch geschickt gestaltete Beleuchtung zu den Waren hingeführt, die schon in der Schaufensterauslage sein Interesse geweckt haben. »Die ausgestellten Verkaufsartikel sollen bereits für sich sprechen und sich fast von selbst verkaufen.«

Wie lässt sich ein solches Ergebnis erzielen? »Eine gute Beleuchtung erreicht man maßgeblich durch die Wahl der richtigen Leuchte. Die muss sich durch ein gutes Design, die erforderliche Helligkeit, das richtige Licht, hohe Zuverlässigkeit und durch einen kostengünstigen und  effizienten Betrieb auszeichnen«, erklärt Klaus-Dieter Skrodzki, Technical Sales Engineer von Silica. Dass die Leuchte eine gute Lichtqualität und eine lange Lebensdauer haben muss, versteht sich von selbst.

Trend zu Lampen mit LED-Arrays

Die Kunden entscheiden sich mittlerweile auch bei der Shopbeleuchtung zunehmend für Lampen mit LED-Leuchtmitteln. »Sie haben mittlerweile einen Entwicklungsstand erreicht, der ihren Einsatz in allen Bereichen der Shopbeleuchtung ermöglicht: Allgemein-, Akzent- und Effektbeleuchtung«, so Skrodzki. Gegenüber konventionellen Leuchtmitteln haben LEDs Vorteile bei der Effizienz, der Wartung und den Lichtsteuerungsmöglichkeiten. Auch bieten sich wegen der Kompaktheit des Leuchtmittels völlig neue Designmöglichkeiten, die über einen rein dekorativen Ansatz weit hinausgehen. Derzeit geht der Trend laut Skrodzki verstärkt zu Lampen, die mit LED-Arrays bestückt sind. Unter den  Anbietern solcher LED-Arrays hat sich Sharp mit einer hochwertigen Produktfamilie namens Zenigata als einer der führenden Anbieter von LED-Leuchtmitteln für Shoplights etabliert.