Wärmemanagement für LED-Applikationen

Rutronik bietet verschiedene Wärmemanagementlösungen für LED-Applikationen vom Hersteller Balkhausen Division of Brady an. Neben silikon- und polyesterbasierten Wärmeleitfolien sowie GapFiller-Materialien setzt Balkhausen auf Phase-Change-Materialien.

Bei Phase-Change-Materialien handelt es sich um phasenwechselnde Materialien, die laut Anbieter, ein Höchstmaß an thermischer Leistung bieten und somit besonders für den Einsatz in LED-Applikationen geeignet sind. Die Besonderheit: Sie wechseln den Aggregatszustand - von fest zu flüssig - ab einer Temperatur von 55° Celsius.

Der Übergang von fester in flüssige Konsistenz ermöglicht eine optimale Benetzung der Kontaktflächen von Hitzequelle und Wärmesenke. Außerdem werden Lufteinschlüsse aus der Oberfläche verdrängt, gleichzeitig wird für eine ideale Wärmeableitung gesorgt.

Zu beziehen sind die verschiedenen Ausführungen von Phase-Change-Materialien über Rutronik. Der Distributor berät außerdem zum Thermomanagement und stellt applikationsabhängige Lösungen bereit, die bei der Wärmeübertragung bestmögliche Leistung bringen sollen.