Schwerpunkte

Ausblick von Mark Burr-Lonnon, Mouser

Zurück zu besseren Zeiten

01. Februar 2021, 10:33 Uhr   |  Karin Zühlke


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Was erwartet die Elektronik­industrie als Nächstes?

Zurückblickend auf das Jahr 2020 kann man mit Fug und Recht sagen, dass die Elektronikindustrie das Beste aus dieser extrem schwierigen Zeit gemacht hat. Mouser war als Online-Unternehmen mit einem großen Lagerbestand gut gerüstet und konnte mit den plötzlichen Veränderungen gut umgehen. Aber wie für alle Unternehmen besteht die Herausforderung nun darin, flexibel und handlungsfähig zu bleiben, um mit eventuellen weiteren Beeinträchtigungen fertig zu werden. Wir müssen auch die wirtschaftlichen Chancen antizipieren, die sich bieten werden, wenn die Welt wieder auf die Beine kommt.

Angesichts der Turbulenzen der letzten Jahre sind Vorhersagen schwierig und überwiegend kurzfristig. Dennoch möchte ich meine Prognosen für folgende Bereiche mit Ihnen teilen.

5G hat eine enorme Bedeutung. Die Einführung von 5G hat länger gedauert, als viele von uns erwartet hätten, denn die Pandemie erreichte uns zu einem kritischen Zeitpunkt in der Einführungsphase. Ich hoffe jedoch auf rasche Fortschritte beim Aufbau der 5G-Infrastruktur im Jahr 2021 und einen beschleunigten Bau von Basisstationen und anderer Ausrüstung. Dies wird zu einem starken Anstieg der Nachfrage nach entsprechenden elektronischen Systemen und Bauelementen führen. Die Herausforderung für die Branche besteht darin, auf den erwarteten Aufschwung im Geschäft gut vorbereitet zu sein, um Engpässe aufgrund von Bauteilknappheit zu vermeiden. Mouser ist mit seinen hohen Lagerbeständen von mehr als 845 Millionen Dollar gut darauf vorbereitet.

Der Automotive-Bereich kommt wieder in Fahrt. Die Automobilhersteller haben ein hartes Jahr hinter sich, der Verkauf von Neufahrzeugen ist im freien Fall und die Produktionslinien sind zum Erliegen gekommen. Aber es gibt bereits Anzeichen dafür, dass sich die Branche wieder erholt, denn die Nachfrage zieht allmählich wieder an und ich glaube, dass diese Dynamik im Jahr 2021 anhalten wird. Auf längere Sicht sind die Aussichten gut, da sich der Automobilsektor zunehmend mit Elektrifizierung und autonomen Fahrzeugen beschäftigt. Spannend finde ich, wie die Branche längerfristig strukturiert sein wird. Werden die OEMs wie GM und Ford und die Tier-Ones wie Bosch weiterhin die großen Player bleiben? Oder werden die Technologieunternehmen als neue Konkurrenten auftauchen? Was auch immer passiert, es wird viele interessante Geschäftsmöglichkeiten für Elektronikunternehmen geben.

Mouser Electronics
© Mouser Electronics

Marc Burr-Lonnon „Zurückblickend auf das Jahr 2020 kann man mit Fug und Recht sagen, dass die Elektronikindustrie das Beste aus dieser extrem schwierigen Zeit gemacht hat.“

Gesundheitsversorgung geht online. Die Pandemie wird wahrscheinlich gravierende Auswirkungen auf bestimmte Sektoren haben, und das Gesundheitswesen ist ein Bereich, in dem tiefgreifende, langanhaltende Veränderungen stattfinden werden. Wir konnten bereits eine Verlagerung hin zu mehr Online-Diensten beobachten, da Patienten über Videolinks Kontakt zu ihren Hausärzten aufnehmen. Diese Entwicklung wird sich meines Erachtens im Jahr 2021 fortsetzen, denn die Gesundheitsbranche macht sich Technologien wie die sensorgestützte Fernüberwachung von Patienten zunutze. Auch hier wird ein großer Teil dieser Technologie von Elektronikanbietern geliefert, und ihre Innovationen werden dazu beitragen, diesen Wandel zu unterstützen.

Hochwertige Inhalte: Für uns als Online-Distributor ist die Webanalyse für das Geschäft von entscheidender Bedeutung, und unsere Besucherstatistiken zeigen in den letzten Monaten einige interessante Entwicklungen. Da immer mehr Ingenieure von zu Hause arbeiten, haben wir einen starken Anstieg der Nutzung von technischen Online-Ressourcen wie Artikeln, Blockdiagrammen und Fallstudien festgestellt. Der Bereich Applikationen & Technologien auf der Mouser-Website bietet Tutorials, Whitepapers und technische Anleitungen, um die Besucher bei ihren Entwicklungsprojekten zu unterstützen. Ingenieure verschwenden weniger Zeit mit dem Pendeln und besuchen stattdessen gerne unsere Website, um sich zu informieren und auf dem Laufenden zu bleiben. Ich bin daher der Meinung, dass relevante, gut geschriebene technische Inhalte in einer sich verändernden Welt immer wichtiger werden, da Ingenieure Informationen für ihre berufliche Entwicklung suchen.

2021 wird die Erwartungen übertreffen!

2020 war – trotz all seiner Unwägbarkeiten – ein konstanter Geschäftsverlauf über das ganze Jahr zu verzeichnen. Unsere Umsätze haben weltweit bis heute (Anmerkung der Redaktion: Die Aussage bezieht sich auf den Zeitraum einschließlich Q3/2020) um rund 6 Prozent zugelegt. Das gibt uns Zuversicht für die Zukunft, und ich denke, dass die Elektronikindustrie mit einem starken Aufwärtstrend ins Jahr 2021 startet, der sich über das ganze Jahr fortsetzen wird.

Seite 2 von 2

1. Zurück zu besseren Zeiten
2. Was erwartet die Elektronik­industrie als Nächstes?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Mouser Electronics