Power-Management-Chip Zwölf Stromversorgungen überwachen

Der UCD90124 von Texas Instruments kann bis zu zwölf Stromversorgungen überwachen

Bis zu zwölf Stromversorgungen kann der Power-Management-Chip »UCD90124« von Texas Instruments gleichzeitig überwachen und steuern. Dazu zählen Funktionen wie Sequencing, Systemzustandsüberwachung, Lüftersteuerung und Mehrphasen-PWM-Taktgenerator.

Das soll Platz auf der Leiterplatte sparen, das Schaltungsdesign vereinfachen und gleichzeitig eine »intelligente« Systemzustandsüberwachung ermöglichen. Neben der Berücksichtigung aller relevanten Toleranzen beim Design von Stromversorgungen (Margining) bietet der UCD90124 eine nicht-flüchtige Fehlerprotokollierung. Damit können Kunden Störungen der Stromversorgung in ihren Systemen zu diagnostizieren. Mithilfe der grafischen Benutzerschnittstelle »Fusion Digital Power Designer« von TI kann der Entwickler den UCD90124 über eine PMBus/I²C-Schnittstelle konfigurieren; diese lässt sich kostenfrei herunterladen. Der UCD90124 ist ab sofort in einem 64-Pin-VQFN-Gehäuse erhältlich und kostet bei Abnahme in 1000er Einheiten 6,45 US-Dollar je Stück.

Der UCD90124 verfügt über einen integrierten Temperatursteuerungsalgorithmus, um die Lüftergeschwindigkeit automatisch in Abhängigkeit von fünf konfigurierbaren Temperaturzonen anzupassen. Alternativ dazu können Entwickler auch mit einem eigenen Temperatursteuerungsalgorithmus arbeiten, der auf einem externen Host ausgeführt wird. Die gewünschte Lüftergeschwindigkeit wird dabei per I²C-Befehl übermittelt. Eine Auto-Kalibrierfunktion ermittelt automatisch die Ein- und Ausschaltzyklen sowie die maximale Einschaltdauer des Lüfters. Der Entwickler kann sich so auf Parameter wie die richtige Betriebsgeschwindigkeit konzentrieren, während gleichzeitig bei der Lüftergeschwindigkeit Umgebungsvariablen berücksichtigt werden.

Der UCD90124 kann bis zu acht Takte mit konfigurierbaren Frequenzen von 15,259 kHz bis 125 MHz sowie einer Phasenverschiebung von 0° bis 360° erzeugen, um so die Synchronisierung von Switch-Mode-Stromversorgungen zu vereinfachen.