Netzteil-Plattform ZeroCabinet PULS wagt den Schritt raus aus dem Schaltschrank

ZeroCabinet-Stromversorgungen von PULS sind eine ausgezeichnete Alternative zum dezentralen Schaltkasten, beispielsweise in weitläufigen Intralogistikanlagen.
ZeroCabinet-Stromversorgungen von PULS sind eine ausgezeichnete Alternative zum dezentralen Schaltkasten, beispielsweise in weitläufigen Intralogistikanlagen.

In der Industrie wächst der Wunsch, Anlagen modular aufzubauen. Dem steht der zentrale Schaltschrank oft im Weg. Unter dem Namen ZeroCabinet präsentiert PULS neue 300-W- und 500-W-Stromversorgungen mit Schutzart IP54 bis IP67 für den dezentralen, schaltschranklosen Einsatz.

Für dezentrale Anwendungen bietet der Pionier der Hutschienen-Netzgeräte PULS nun eine Serie von Stromversorgungen an. Ziel ist es, mit ZeroCabinet Systementwicklern und Integratoren ganz neue Möglichkeiten in der schaltschranklosen Planung modularer, dezentraler Anlagen und Maschinen bieten.

Die Netzteile sind wahlweise für einphasige oder dreiphasige Systeme sowie in verschiedenen Versionen verfügbar, beispielsweise mit einer Vielzahl an Steckverbindern wie 7/8 Zoll, Han-Q-Serie, M12 oder Quickon. Darüber hinaus bieten die Schaltnetzteile IO-Link als Kommunikationsschnittstelle und Entkopplungs-MOSFETs für den Aufbau redundanter Systeme.

Es gibt auch eFused-Versionen, die mit bis zu vier strombegrenzten Ausgängen ausgestattet sind. Mit diesen Stromversorgungen lässt sich eine selektive Stromverteilung, Absicherung und Überwachung direkt im Feld realisieren. Alle Geräte verfügen an der Gerätefront über ein LED-Feld zur Sofortdiagnose. Die Ausgangsspannung sowie die Auslöseströme (eFused-Versionen) können über Drucktaster eingestellt werden. Alternativ können die Einstellungen auch remote über IO-Link vorgenommen werden.

Das Gehäuse mit den Maßen 181 mm × 183 mm × 57 mm (B×H×T) bietet standardmäßig drei verschiedene Montageoptionen (DIN-Schiene, Schlüssellöcher, Schraubmontage). Dank des Wirkungsgrades von mehr als 95 Prozent muss die Elektronik auch nicht vergossen werden, sodass das Netzteil beispielsweise nach Ablauf der Lebensdauer umweltfreundliches recycelt werden kann.