2. Anwenderforum Stromversorgung Call for Papers bis zum 10. Oktober verlängert

Bei vielen Elektronikentwicklern gehört der Bereich Power nicht zur Kernkompetenz, dennoch müssen die eine Stromversorgung für ihr System eindesignen. Das 2. Anwenderforum Stromversorgung möchte Elektronikentwicklern dabei helfen. Bis zum 10. Oktober können Sie Vorträge einreichen.

Elektronikentwickler haben unter anderem die Aufgabe,für das zu entwickelnde System eine Stromversorgungeinzudesignen – meist als Zukaufteil. Problematisch dabei ist, dass bei vielen Elektronikentwicklern der Bereich Power nicht zur Kernkompetenz gehört. Diese Veranstaltung, die am 15. und 16. Februar 2017 in der Hochschule München stattfindet, soll die wichtigsten Grundlagen zu Netzteilen und DC/DC-Wandlern vermitteln, sodass Elektronikentwickler anhand des Datenblatts einer Stromversorgung schon eine qualifizierte Vorauswahl treffen und dem Stromversorgungshersteller die passenden weitergehenden Fragen stellen können.

Nutzen Sie diese Gelegenheit und tragen Sie mit einem technischen Vortrag zum Programm dieses Anwenderforums bei. Wir freuen uns auf Ihren Themenvorschlag. Gern nehmen wir auch mehrere Vorschläge von Ihnen oder einem Ihrer Kollegen entgegen. Folgende Themenbereiche seien als Anregung genannt:

  • Architekturen (zentrale oder verteile Stromversorgung)
  • Topologien (Aufwärts-, Abwärtswandler, transformatorische Wandler)
  • Statische und dynamische Kennwerte
  • Eingangsspannungsbereich (Universaleingang vs. feste Eingangsspannung)
  • Thermische Kennwerte (Derating)
  • MTBF vs. Lebensdauer
  • Spezielle Features wie »Extra Power« und »Selective Fuse Breaking«
  • Galvanische Trennung und verstärkte galvanische Trennung
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Sicherheit und Schutz
  • Mechanischer Einbau ins System (extern, intern)
  • Elektrisches Einbinden ins System (Fehlersignale, Sequencing, ...)
  • Digital Power
  • Kundenspezifische vs. Standardlösung
  • Normen
  • Fallstudien

Bis zum 10. Oktober 2016 haben Sie hier die Möglichkeit, das Programm inhaltlich mitzugestalten. Bitte reichen Sie ausschließlich technisch tiefgehende Vorträge ein; produkt- und werbelastige Einreichungen können nicht berücksichtigt werden.

Wir freuen uns über Ihre Beteiligung!