electronic displays Conference 2013 Jetzt schnell Display-Paper einreichen - Deadline für Call for Papers läuft aus

Wer für die etablierte electronic displays Conference 2013 (27. und 28. Februar, Nürnberg) noch einen Vortragsvorschlag einreichen will, sollte sich beeilen: Der Call for Papers läuft nur noch bis zum 8. Oktober!

Die electronic displays Conference ist die etablierte Veranstaltung für den Dialog und die Diskussion zwischen Entwicklern, Forschern, Anwendern, Distributoren und Herstellern auf dem Gebiet der elektronischen Displays. Im nächsten Jahr geht die Konferenz am 27. und 28. Februar erneut parallel zur embedded world in Nürnberg über die Bühne.

Im Rahmen seines Call for Papers sucht das Programmkomitee unter Leitung von Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach technische Vorträge zu verschiedenen Themen wie neueste Display-Technologien, Ansteuerung und Schnittstellen, Touch-Screens, GUI/HMI, 3-D-Technik, Messtechnik, Display-Systemaspekte, Display-Unterbaugruppen, Hinterleuchtung, Supply-Chain oder Display-Anwendungen.

Wer mit einem Vortrag auf der electronic displays Conference 2013 auftreten möchte, sollte sich allerdings sputen: Die Deadline zur Einreichung von Vortragsvorschlägen ist Montag der 8. Oktober 2012. Bis dahin müssen die Abstracts über die Konferenzwebseite eingereicht werden. Auf dieser Webseite stehen zudem weitere Informationen zu den möglichen Themen sowie wichtigen Terminen bereit.

Etwas mehr Zeit bleibt für Studenten bzw. Absolventen, die sich für den DFF Student Paper Award 2013 bewerben wollen. Mit diesem Sonderpreis zeichnet das Programmkomitee herausragende studentische Seminar-, Diplom- oder Abschlussarbeiten zu Forschungsthemen rund um die Displaytechnik aus. Alle Bewerber können den Konferenzteilnehmern ihre Arbeit im Rahmen einer Postersession präsentieren, dem Gewinner des Wettbewerbs winkt zudem neben einem attraktiven Sachpreis auch eine Publikation im Fachmedium DESIGN&ELEKTRONIK.