Call for Papers startet Gestalten Sie die nächste electronic displays Conference mit!

Wie gewohnt findet die electronic displays Conference (edC) auch 2021 zeitgleich mit der embedded world in Nürnberg statt. Der Call for Papers für die edC geht jetzt los!
Wie gewohnt findet die electronic displays Conference (edC) auch 2021 zeitgleich mit der embedded world in Nürnberg statt. Der Call for Papers für die edC geht jetzt los!

Bis zum 2. Oktober 2020 können Vortragsvorschläge für die 35. electronic displays Conference eingereicht werden. Der etablierte Experten-Treff für Entwickler, Forscher und Entscheider findet parallel zur embedded world im Messezentrum Nürnberg vom 3. bis 4. März 2021 statt.

Die electronic displays Conference (edC) wird auch 2021 wieder »ein wichtiges Forum für die Präsentation innovativer Ideen, Ansätze, Entwicklungen und Forschungsprojekte im Bereich des heutigen und zukünftigen Display-Geschäfts werden«, verspricht Professor Karlheinz Blankenbach von der Hochschule Pforzheim und Vorsitzender des Kongressbeirats der edC. Die Veranstaltung, die in diesem Jahr Ende Februar stattgefunden hat, war mit fast 500 Display-Experten und circa 50 Präsentationen, darunter sieben Keynotes, ein großer Erfolg. Diese Zahlen sind durchaus beeindruckend – wenn man bedenkt, dass die edC 2020 sozusagen am Vorabend des Lockdowns im Zuge der Corona-Pandemie abgehalten wurde. Das machte deutlich: »Die Display-Gemeinschaft stand zusammen«, so Professor Blankenbach.

Dass dies auch weiterhin der Fall ist, soll die electronic displays Conference im kommenden Frühjahr unter Beweis stellen. Hier bekommen Ingenieure, Industriefachleute, Anwender, Forscher, Händler, Berater und Hersteller wie gewohnt an zwei Tagen die beste Plattform geboten, um sich über die neuesten Entwicklungen und Fortschritte der Technik zu informieren.

Vortragsvorschläge bis 2. Oktober einreichen!

Im Zentrum der englischsprachigen B2B-Konferenz stehen auch nächstes Jahr zahlreiche Fachvorträge zu verschiedensten Display-Themen, darunter beispielsweise Display-Technologien und -Anwendungen, Lieferkette, Display-Komponenten oder Marktübersichten. Neu vorgesehen ist 2021 das Thema Lighting zum Beispiel für den Automotive-Bereich.

Vortragsvorschläge können bis zum 2. Oktober online eingereicht werden. Nähere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Die electronic displays Conference wird von der DESIGN&ELEKTRONIK, dem führenden deutschsprachigen Magazin für embedded-Entwickler, organisiert. Die DESIGN&ELEKTRONIK berichtet jeden Monat über den Stand der Technik, Lösungen für aktuelle und drängende Probleme, aktuelle Entwicklungen und Trends zu allen Themen, die für Entwickler in der professionellen Elektronik relevant sind.