Messtechnik-Spezialist Ludwig Schneider Präzise kalibrieren mit der neuen Wasser-Tripelpunktzelle

Wie werden Platin-Widerstandsthermometer kalibriert? Wie wird der Fixpunkt unserer Internationalen Temperaturskala von 273,16 Kelvin festgelegt und überprüft? - Antworten gibt eine kleine Messezelle aus Borosilikat, die mit Wasser gefüllt ist.

Wasser-Tripelpunktzellen von Ludwig Schneider messen den Temperaturfixpunkt auf 0,1 Millikelvin genau. Sie legen aufgrund ihrer hohen Genauigkeit den Fixpunkt der Internationalen Temperaturskala (ITS-90) von 0,01 °C bzw. 273,16 Kelvin fest. In den Messzellen ist ausschließlich reines Wasser in Borosilikatglas-Behältern enthalten. Das Wasser ist entgast und hat die Isotopenzusammensetzung des Ozeanwassers. Um die Langzeitstabilität der Messung zu gewährleisten, werden alle Messzellen vor Befüllung bzw. Inbetriebnahme chemisch gereinigt. Diese Wasser-Tripelpunkt-Messzellen werden v. a. für die Kalibierung von Platin-Widerstandsthermometer  verwendet und sind DAkkS zertifiziert (ILAC).

Wasser-Tripelpunktzellen werden v. a. in der Forschung und Entwicklung eingesetzt, aber auch viele Industriebranchen nutzen die Messzellen, beispielsweise zur Kalibrierung von Thermometer.

Ludwig Schneider fertigt seine Wasser-Tripelpunktzellen im Werk in Wertheim. „Die Genauigkeit und Qualität unserer Fixpunktzellen garantieren wir durch unser langjähriges Knowhow und unsere Erfahrung - und bieten damit eine langfristig verlässliche Lösung“, erklärt Andreas Bleifuß (Leiter DAkkS-Kalibrierlabor bei Ludwig Schneider). 

Interessierte erhalten unter folgendem Link einen Einblick in die Produktion von Ludwig Schneider:

https://ludwigschneider.app.box.com/s/0t52amzsjsp6dk2xvit8/1/7587983737