Energy Harvesting Piezo-Evaluierungsset

Vibriert eine Maschine? Schwingt eine Platte oder ein Rohr? Dann kann die dabei freiwerdende Energie vielleicht dazu dienen, ein elektronisches Bauteil dezentral zu versorgen und dabei auf Batterien zu verzichten. Dafür gibt es ein Evaluierungsset.

Mithilfe des piezoelektrischen Effekts lässt sich Energie aus Vibrationen und Schwingungen nutzbar machen. Das neu verfügbare Evaluierungsset »E-821.EHD« von PI Ceramic enthält zusätzlich zum Piezoelement der Serie »DuraAct« eine passende Wandler- und Speicherelektronik. Das Energy-Harvesting-System arbeitet in einem Frequenzbereich von einigen Hertz bis zu mehreren tausend Hertz.

Für kurze Dauer erreicht es eine elektrische Ausgangsleistung bis in den Milliwattbereich, die bei einer stabilen Ausgangsspannung zwischen 1,8 V und 5 V abgegriffen werden kann. Damit lassen sich bereits viele handelsübliche elektrische Schaltungen und Systeme betreiben. Ist das System erfolgreich qualifiziert, kann es anschließend für den konkreten Einsatz optimiert werden: Größe und Frequenzbereich des Piezowandlers werden auf den Anwendungsfall abgestimmt und die Elektronik nach Wunsch angepasst.