Polymer-Elektronik Gedruckte Touchsensoren

Der Trend weg von mechanischen Tastern und Schaltern und hin zu kapazitiven Tastsensoren ist in der gesamten Elektronik zu spüren. Nun gibt es transparente oder dekorative leitfähige Folien, mit denen sich Touch-Funktionen realisieren lassen.

Mit »PolyTC«, den neuen transparenten leitfähigen Folien von PolyIC, soll sich eine Vielzahl neuer Anwendungen für Touchsensor-Lösungen erschließen lassen. Die Folien sind sehr dünn und flexibel und lassen sich daher in viele Anwendungen integrieren und mit konventionellen Elektronikbauteilen ansteuern. Beispiele sind Tasten zum Ein- und Ausschalten, Schiebe- oder auch Drehregler.

PolyTC besteht aus hoch aufgelösten Leiterstrukturen, die kundenspezifisch angepasst und in Rolle-zu-Rolle-Prozessen hochvolumig und preiswert hergestellt werden können. Somit kann PolyTC flexible Leiterplatten bei Tastsensor-Anwendungen beziehungsweise für ITO-Schichten (Indium-Zinn-Oxid) bei Touchscreens ersetzen. Wahlweise lassen sich solche kapazitiven Tasten und Bedienelemente mit ansprechendem grafischen Design auf der Oberfläche integrieren. Dies ermöglichen PolyTC in Kombination mit IMD-Dekorfolien (In Mold Decoration) von Leonhard Kurz.

Gerade im Elektronik-, Mobilfunk- und Automobilbereich wird eine ansprechende grafische Oberfläche der Geräte und Bedienelemente immer wichtiger. Das lässt sich durch IMD-Folien erreichen. Durch den Einsatz der PolyTC-Folien für kapazitive Bedientasten und -regler wird diese Oberfläche nun nicht mehr durch mechanische Taster gestört, da sie hinter dem Dekor im Bauteil integriert werden können.

Durch den Einsatz von »Non Conductive Metal«-IMD-Folien können hier sogar metallische Oberflächen eingesetzt werden, was zum Beispiel gebürstete Metalleffektoberflächen mit integrierten Bedienelementen ermöglicht.