Call for Papers IoT-Konferenz: Reichen Sie bis zum 15. Mai Ihre Beiträge ein!

Cloud- oder Edge-Computing. Bei der Entscheidung der Datenspeicherung sind Vor- und Nachteile und die jeweiligen Anfordungen zu beachten.

Die Fachmedien DESIGN&ELEKTRONIK und Markt&Technik veranstalten am 20. November 2019 mittlerweile zum fünften Mal die Konferenz »Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud«. Beteiligen auch Sie sich mit einem Vortrag aus unterschiedlichen Schwerpunkten.

Inhaltliche Schwerpunkte dieser Veranstaltung im Science Congress Center Garching bilden die für das Internet of Things (IoT) allgemein und speziell für das industrielle IoT (IIoT, Industrie 4.0) wichtigen Themen rund um Hardware, gerätebezogene Software, Testen und Teststrategien, Connectivity, Middleware in Gateways und Datensammlern, IoT-Plattformen, benötigte Tools sowie künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML). Wie sich bestehende Maschinen und Anlagen auf IIoT/ Industrie 4.0 umrüsten lassen, wird ebenfalls ausführlich behandelt.

Die Konferenz deckt das folgende Spektrum rund um IoT-Anwendungen und -Plattformen ab:

• Kommunikation (drahtlos/drahtgebunden) und Schnittstellen (MQTT, LWM2M, OPC UA etc.)
• Cloud, Edge, Fog-Computing
• Visualisierung, HMI & Reporting
• Analytics: Maschinelles Lernen & Künstliche Intelligenz
• Datensicherheit
• Methoden & Tools
• Praxisbeispiele (Anwendungen und wirtschaftliche Betrachtung)
• Retrofitstrategien

Es ist geplant, die IoT-Konferenz durch einen Workshop-Tag am 21. November zu ergänzen.

Die ausführlichen Themen finden Sie hier...