Ossia, e-peas und E Ink E-Paper-Displays arbeiten ohne Batterie

Der Hardware-Chefingenieur von Ossia, Jamie Wojcik, hält das elektronische Regaletikett, das durch kabelloses Energy Harvesting gespeist wird.
Der Hardware-Chefingenieur von Ossia, Jamie Wojcik, hält das elektronische Regaletikett, das durch kabelloses Energy Harvesting gespeist wird.

Einen Prototyp für ein E-Paper-Display, das ohne Batteriepufferung auskommt, haben Ossia, e-peas und E Ink vorgestellt. Mögliche Einsatzfelder sehen die Entwickler in elektronischen Regaletiketten für den Einzelhandel, Digital Signage, Logistik-Tags und andere IoT-Anwendungen.

Kabel zu Etiketten, Tags und Sensoren zu verlegen ist für Anwender oft mit erheblichen Kosten verbunden. Demgegenüber lassen sich batteriegepufferte Systeme viel einfacher installieren, sind jedoch durch die begrenzte Lebensdauer der Batterien limitiert. Diese entladen sich über die Zeit und müssen ausgetauscht werden.

Ossia, das Unternehmen hinter der von der FCC zugelassenen Wireless-Power-Technologie Cota, e-peas, einem führenden Halbleiterunternehmen für Energy-Harvesting-PMICs für batterielose IoT-Anwendungen, und E Ink, einer der weltweit größten Hersteller von E-Paper-Displays in der Electronic-Ink-Technologie, gaben heute bekannt, dass sie erfolgreich den ersten Prototyp für ein völlig batterieloses, drahtlos betriebenes E-Paper-Display-System (EPD) entwickelt haben. Dieses System funktioniert zuverlässig und kann drahtlos aus der Ferne in einer dynamischen Umgebung arbeiten, ohne Kabel oder Batterien zu benötigen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmen diese Technik für den kommerziellen Einsatz verfügbar machen. Derzeit steht es nur zu Demozwecken bereit.

Durch die kabellose Stromversorgung verlängert sich die Nutzungsdauer der Produkte erheblich, weit über die Kapazität hinaus, die herkömmliche Batterien derzeit bieten. Auch der Funktionsumfang der Endgeräte kann dadurch deutlich steigen.

Die Entwickler gehen davon aus, dass die kabellose Energieversorgung ein Schlüsselfaktor für den umfassenden Einsatz smarter Displaylösungen im IoT-Bereich sein wird. Dazu gehören elektronische Regaletiketten für den Einzelhandel, Digital Signage, Logistik-Tags und verteilte Sensornetze. Kabellose EPD-Systeme können in einer Vielzahl von Branchen eingesetzt werden, darunter Einzelhandel, Industrie, Logistik und Lagerhaltung.

»Wir streben danach, unsere FCC-zugelassene Cota-Technologie auf den weltweit größten Sektor auszuweiten und das gesamte Potenzial von IoT-Lösungen zu erhöhen«, sagte Preston Woo, Chief Strategy Officer von Ossia. Geoffroy Gosset, CEO und Mitgründer von e-peas, fügt hinzu: »Unsere Vision ist es, den reibungslosen Betrieb aller angeschlossenen Geräte überall, jederzeit und unter allen Bedingungen zu ermöglichen«.

»Die Entwicklung von drahtlos betriebenen E-Paper-Displays ist eine weitere Bestätigung dafür, dass unsere Technologie in bisher ungekannten und kaum vorstellbaren Anwendungen eingesetzt wird«, erklärt Johnson Lee, President von E Ink Holdings. »Letztendlich wird die Kommerzialisierung batterieloser E-Paper-Lösungen das Potenzial von IoT-Anwendungen ausschöpfen, die Displays mit extrem geringem Stromverbrauch erfordern. Zudem erleichtert dies die digitale Transformation, die man sich in verschiedenen Anwendungen wie Logistik-Tags, Gepäckanhängern, Digital Signage und anderen digitalen Tags nicht vorstellen kann«.