Übernahme mit 5G im Blick Qorvo greift nach Active-Semi

Qorvo will Active-Semi übernehmen. Active-Semi ist ein privater Fabless-Anbieter von programmierbaren analogen Stromversorgungslösungen. Diese Akquisition soll neue Wachstumschancen in den Bereichen 5G, Industrie, Rechenzentrum, Automotive und Smart Home schaffen.

Qorvo, ein Anbieter von HF-Lösungen, hat heute bekannt gegeben, dass es eine verbindliche Übereinkunft zur Übernahme von Active-Semi getroffen hat. Active-Semi wird Teil der Gruppe Infrastructure and Defense Products (IDP) von Qorvo werden. Die Technologien von Active-Semi sind so positioniert, dass sie mehrere langfristige Trends in den Bereichen 5G, Industrie, Rechenzentrum, Automotive und Smart Home abdecken, da sie die gestiegene Nachfrage nach effizienten Stromversorgungslösungen adressieren. Dies soll die adressierbaren Märkte von Qorvo um über 3 Milliarden US-Dollar erweitern.

Die Energieeffizienz wird zunehmend zu einer Kernanforderung in elektronischen Anwendungen in den bestehenden Märkten von IDP. Die programmierbaren Mixed-Signal-Power-Lösungen von Active-Semi überzeugen laut Hersteller durch Einfachheit, Effizienz und Designflexibilität. Das Ergebnis sind kleinerer Platzbedarf, niedrigerer Materialkosten und verkürzter Markteinführungszeit.

Bob Bruggeworth, President und Chief Executive Officer von Qorvo, erklärte: »Mit der Übernahme von Active-Semi wird Qorvo das Produktangebot von IDP für bestehende Kunden erweitern und unsere Reichweite auf neue, wachstumsstarke Power-Management-Märkte ausweiten. Wir sehen erhebliche Chancen, die Verbreitung der Analog/Mixed-Signal-Lösungen von Active-Semi in verschiedenen Märkten zu beschleunigen, wenn wir die globale Präsenz, den Vertriebskanal und die Kundenbeziehungen von Qorvo nutzen.«

Larry Blackledge, CEO von Active-Semi, ergänzt: »Die Kombination von Active-Semis programmierbaren analogen Stromversorgungslösungen mit Qorvos führendem Produkt- und Technologieportfolio eröffnet enorme Möglichkeiten, den Umsatz zu steigern, höher integrierte Systemlösungen zu entwickeln und neue wachstumsstarke Märkte wie die 5G-Infrastruktur anzusprechen.«

Qorvo geht davon aus, dass bereits die Akquisition sich im ersten Jahr positiv auf die Non-GAAP-Bruttomarge und das Non-GAAP-Ergebnis auswirken wird. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und der üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich im ersten Quartal des Geschäftsjahres von Qorvo, das am 29. Juni 2019 endet, abgeschlossen. Weitere Details über die Active-Semi-Transaktion wird Qorvo während seiner für den 7. Mai 2019 geplanten Telefonkonferenz zum vierten Quartal 2019 bekannt geben.