Datenchip im Knopfzellenformat Einstieg in die »iButton«-Welt

Nein, der »iButton« ist ausnahmsweise kein Apple-Produkt, sondern ein Chip in einem 16 mm dicken, rostfreien Stahlgehäuse, das einer Knopfzelle ähnelt. Zwei Starterkits bieten einen schnellen Einstieg in die Technik.

Laut Hersteller Maxim kann man sich den »iButton« als Smartcard in einem rostfreien Stahlgehäuse vorstellen. Dieser robuste Behälter macht‘s möglich, dass aktuelle Daten stets mit einer Person oder einem Objekt reisen. Der Button lässt sich fast überall anbringen, denn er widersteht rauen Umgebungsbedingungen in Gebäuden wie im Freien.

Montiert an einem Schlüsselanhänger, einem Ring, einer Armbanduhr oder an anderen persönlichen Gegenständen lässt sich die Technik zum Beispiel für die Zugangskontrolle zu Gebäuden oder auch Computern nutzen, für das Asset-Management sowie für verschiedene Datenerfassungsaufgaben. Einige Versionen erlauben das elektronische Speichern von Geldbeträgen für Zahlungsvorgänge zum Beispiel für öffentliche Verkehrsmittel, Parkuhren oder Verkaufsautomaten.

Beschreiben und Auslesen lässt sich der iButton über eine Eindraht-Schnittstelle. Über den Distributor Avnet Memec sind jetzt Starterkits verfügbar, die einen schnellen Einstieg in die iButton-Technik ermöglichen. So können Entwickler mit dem »iButton Starter Kit DS9092K« auf einem Windows-PC die Technik ausgiebig evaluieren. Dabei hilft ein einfaches Setup mittels eines USB-Adapters, darüber hinaus lassen sich Treiber für das Eindraht-Interface des iButtons ebenso kostenlos herunterladen wie auch eine »OneWireViewer«-Demosoftware.

Unter dem Markennamen »Thermochron« vertreibt Maxim eine iButton-Variante, in der sich ein vollständiger Temperatur-Datenlogger versteckt. Mit diesem lässt sich die Temperatur heikler Gegenstände einfach und lückenlos aufzeichnen und anschließend dokumentieren. Anwendungsbeispiele sind die Überwachung der Kühlkette bei Medikamenten, gekühlten und tiefgefrorenen Lebensmitteln oder biologischen Substanzen während des Transports.

Mittels Temperaturaufzeichnung lässt sich auch die Einhaltung von Umwelt- oder Prozessvorgaben sicherstellen. Mit dem »Thermochron iButton Starter Kit« kommen Entwickler schnell und einfach zu einem laufenden System. Im Lieferumfang dieses Starterkits ist ein »DS1921G Thermochron iButton« enthalten, das Kit ist jedoch auch kompatibel mit anderen Thermochron-Derivaten des Herstellers.