Aktualisierter Kapazitätsausbauplan Cree errichtet weltgrößte SiC-Wafer-Fab in New York

Im Mai 2019 hatte Cree angekündigt, mit einer Investition von 1 Milliarde Dollar die Produktionskapazität an SiC-Wafern in fünf Jahren um das 30-Fache zu erhöhen. Nun hat das Unternehmen seine Pläne erweitert und wird im Staat New York die weltgrößte SiC-Produktionsstätte errichten.

Cree hat angekündigt, an der Ostküste der Vereinigten Staaten einen »Silicon Carbide Corridor« zu schaffen und gleichzeitig die weltweit größte Produktionsstätte für Siliziumkarbid zu errichten. Das Unternehmen wird in Marcy, New York, eine brandneue, hochmoderne, Automotive-qualifizierte 200-mm-Wafer-Fab für Leistungs- und HF-Halbleiter errichten. Damit wird die im Mai 2019 bereits angekündigte Kapazitätserweiterung um das 30-Fache noch einmal um 25 Prozent aufgestockt.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Cree rund 1 Milliarde Dollar in Bau, Ausrüstung und andere damit verbundene Kosten für die Wafer-Fab in New York investieren. Der Staat New York gewährt einen Zuschuss von 500 Millionen Dollar aus Mitteln der Empire State Development. Zudem hat Cree Anspruch auf zusätzliche lokale Fördermittel und Nachlässe sowie auf Ausrüstung und Werkzeuge der State University of New York. Dadurch erwartet das Unternehmen, im Rahmen der angekündigten Kapazitätserweiterung bis 2024 rund 280 Millionen US-Dollar an Nettokapital einzusparen.

Nach Fertigstellung im Jahr 2022 wird die neue Anlage bis zu 44.600 m² groß sein, bei Bedarf sind zukünftige Erweiterungen möglich. Ergänzt wird dies durch die Erweiterung der Mega-Material-Fabrik, die derzeit am Hauptsitz in Durham, North Carolina, läuft.

»Wir freuen uns, Teil der Bemühungen von Cree zu sein, den Übergang von Silizium zu Siliziumkarbid voranzutreiben. Diese Partnerschaft ist ein wichtiger Teil unserer Bemühungen, die Ressourcen in den Bereichen Forschung und Wissenschaft zu stärken. Diese möchte der Staat New York nutzen, um die Industrien und Arbeitsplätze von morgen anzulocken«, freut sich Eric J. Gertler, Empire State Development Acting Commissioner und designierter Präsident und CEO. »Das Mohawk Valley bietet eine einzigartige Kombination aus Hightech- und Wissenschafts-Ressourcen, und dies ist ein wichtiger nächster Schritt beim Ausbau unserer hochmodernen Produktionsinfrastruktur und bei Investitionen in unsere lokale Wirtschaft.«

Cree plant eine Partnerschaft mit der Kommune und den vierjährigen Colleges in North Carolina und New York. Ziel ist es, Trainings- und Praktikumsprogramme zu entwickeln, um die Mitarbeiter auf die Hightech-Beschäftigung und die langfristigen Wachstumschancen an beiden Standorten vorzubereiten, die der überarbeitete Expansionsplan des Unternehmens bietet.