Embedded-Betriebssystem Wolkige Firmware

Komplexe eingebettete Systeme zusammen mit einem speziellen Betriebssystem auszuliefern, ist inzwischen bei nahezu allen Herstellern eine Selbstverständlichkeit. Inzwischen macht auch der Trend zur »Cloud« vor Embedded Systemen nicht mehr Halt.

Neben dem Embedded-Betriebssys-tem bietet SSV Software Systems nun für ausgewählte Baugruppen ein Cloud-Betriebssystem als Zubehör an. Dieses kommt auf einem Root-Server im Internet zum Einsatz. Beide Betriebssysteme werden zu einem verteilten System zusammengeschaltet. Das Embedded-Betriebssystem wird durch ein Linux gebildet, dessen Kernel für minimalen Ressourceneinsatz optimiert wurde.

Der Kernel beinhaltet also nur die für eine bestimmte Hardware notwendigen Treiber und Funktionen. Dadurch ergeben sich ein sehr geringer Speicherbedarf und sehr schnelles Boot-Verhalten. Neben dem Kernel mit einem TCP/IP-Stack für IPv4 und IPv6 gehören ein für den Einsatz in Flash-Speicherbausteinen entwickeltes Dateisystem und SSV/ECC-Treiber für die Cloud-Kommunikation zum Liefer-umfang.

Die Basis des Cloud-Betriebssystems bildet ein »Debian Server«-Linux für x86-Plattformen, das um ein spezielles Service-Framework erweitert wurde. Innerhalb dieses Frameworks arbeiten unterschiedliche skalierbare Dienste, von denen einige direkt mit dem Embedded-Betriebssystem korrespondieren. Weitere Dienste bieten zum Beispiel Web-basierte Benutzerschnittstellen (SSV/WebUI), um den aktuellen Betriebszustand eines Embedded Systems per Internet zu überwachen oder einen Datenlogger zur Langzeit-Datenaufzeichnung mit E-Mail-Alarmierung.

Darüber hinaus steht ein spezieller VPN-Rendezvous-Dienst zur Verfügung, der den Aufbau eines SSL/TLS-basierten VPN zwischen Embedded Systemen und Fernwartungs-PCs externer Supportmitarbeiter ermöglicht.

Typische Anwendungsmöglichkeiten für solche Verbundsysteme sind beispielsweise Monitoring-Webseiten zur Zustandsüberwachung per Smartphone- oder PC-Browser, die automatische Fernüberwachung wichtiger Systemfunktionen mit E-Mail-Benachrichtigung, ein zentrales Konfigurations- und Softwaremanagement oder der VPN-gesicherte Fernzugriff auf die Systemebene. Selbstverständlich haben in derartigen Anwendungsbereichen Datensicherheit und Verschlüsselung oberste Priorität.