Silicon-Labs-CEO eröffnet embedded world Conference Tyson Tuttle hält Keynote zum Internet of Things

Tyson Tuttle, CEO Silicon Labs, hält die Conference Keynote 2015: 
"Engineering the IoT: An RF Expert’s View on Technology Challenges"

Tyson Tuttle, CEO von Silicon Labs, ausgewiesener HF-Experte und begeisterter Fürsprecher des „Internet der Dinge“, hält die Keynote der diesjährigen embedded world Conference. Damit unterstreicht die Konferenz gleich am ersten Tag ihren Claim: "We are the Internet of Things!"

In diesem Jahr steht die embedded world Conference unter dem Motto "We are the Internet of Things", denn Embedded Systeme und deren Vernetzung bilden die Grundlage, auf der die Zukunftsvision IoT erst entstehen kann.

Tyson Tuttle, Chief Executive Officer (CEO) des Mixed-Signal-IC- und Systemlösungsanbieters Silicon Labs, wird dieses Motto in der für alle Konferenzteilnehmer und sämtliche Besucher der embedded world frei zugänglichen Konferenz-Keynote am ersten Konferenztag (24. Februar) um 13:30 Uhr aufgreifen und seine Sicht als HF-Experte auf die technischen Herausforderungen an das Engineering des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT) darlegen. Er ist überzeugt, dass vernetzte Komponenten in unseren Häusern, Büros, Autos, Fabriken, Städten und nicht zuletzt von uns am Körper getragen, die Art verändern werden, wie wir leben, arbeiten, spielen, kommunizieren und reisen.

Laut Tuttle wird das IoT Komfort und Nutzen ebenso steigern wie unsere Sicherheit und Gesundheit. Hard- und Softwareplattformen auf Basis extrem stromsparender Mikrocontroller, Wireless-SoCs und „smarter“ Sensoren werden seiner Ansicht nach die Energieeffizienz, Zuverlässigkeit, Sicherheit und die Bedienfreundlichkeit vernetzter Komponenten dramatisch verbessern.

In seinem Keynote-Vortrag "Engineering the IoT: An RF Expert's View on Technology Trends and Challenges" wird Tyson Tuttle erläutern, wie bestehende und zukünftige IoT-Plattformen im Internet der Dinge Knoten bilden, die vernetzt sind, Berechnungen durchführen, Messwerte erfassen und Aktionen auslösen. Tuttle zeigt die Eignung von Kommunikationsstandards wie WLAN, ZigBee, Bluetooth Smart oder Thread für die Erweiterung des IoT und propagiert eine neue Generation energiesparender Wireless-SoCs mit Multiprotokoll- und Multiband-Fähigkeiten, mit denen zukünftige IoT-Bausteine einfach und schnell realisierbar sein sollen. Dadurch ergäben sich schier grenzenlose Möglichkeiten, alles mit allem zu vernetzen.

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im „Electrical Engineering“ verfügt Tyson Tuttle über ein profundes Wissen auf den Gebieten Mixed-Signal-Schaltungsentwurf und HF in CMOS-Technologie. Er kam 1997 als Senior Engineer zu Silicon Labs und war maßgeblich an der Entwicklung des ersten Produkts des Unternehmens beteiligt, eines Siliziumbausteins für Embedded-Modems. Nach verschiedenen Stationen im Management, inklusive CTO und COO, wurde Tuttle 2012 zum CEO des Unternehmens berufen. Er hält 70 Patente auf den Gebieten HF- und Mixed-Signal-IC-Entwurf.

Weitere Informationen zum Kongressprogramm der embedded world Conference 2015 sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter: www.embedded-world.eu