Neue Community-Boards Schnell ins IoT starten: »From Sensor to Sunset«

Bild 1: Tiger-Board mit NXPs i.MX7.
Bild 1: Tiger-Board mit NXPs i.MX7.

»Sensor to Sunset« bezeichnet das umfangreiche Technologieportfolio von Arrow, das von Sensoren über drahtlose Konnektivität und Gateways bis hin zu Security, Cloud-Plattformen und Daten-Analyse (Big Data) reicht.

Die Service-Möglichkeiten erstrecken sich von der Ideenfindung über Design, Integration, Fertigung, Logistik, Finanzierung, drahtloser Konnektivität mit Abrechnungsdiensten, Marketing, Monitoring und Managed Services bis hin zu einer nachhaltigen und sicheren Entsorgung von Geräten nach Ende der Lebensdauer.

Sensor to Sunset bietet darüber hinaus Lösungen sowohl für den professionellen Entwickler als auch die Maker Community, unter anderem mit Boards, die eine schnelle Markteinführung mit allen relevanten Unterlagen, Software, Stücklisten, Schaltplänen und einem umfassenden technischen Online- und Vor-Ort-Support unterstützen.

Auf der Embedded World 2018 kündigte Arrow mehrere neue Community-Boards für diesen Markt an. Im Rahmen der Embedded World 2018 werden diese ausgereift und fertig für die Produktion mit mehreren neuen Demos und Software-Einführungen präsentiert.

Meerkat 

Diese 96Boards CE Version basiert auf NXPs i.MX7 und ist eine innovative Antwort auf die dringende Nachfrage nach neuen HMI-Lösungen (basierend auf Cortex-Ax) in Kombination mit Echtzeitfähigkeit (basierend auf Cortex-Mx), die für moderne Industrieanwendungen und nicht zuletzt aufgrund der durch das Internet der Dinge (IoT) forcierten, steigenden Nachfrage nach batteriebetriebenen Geräten benötigt werden. Auf der Embedded World 2018 stellt Arrow das Meerkat mit vorinstallierten Demos und Cloud-Anbindung vor.

Chameleon96

Diese 96Boards CE Version enthält den Intel Cyclone V SoC FPGA, einen Dual-Core-Cortex-A9 von ARM mit bis zu 800 MHz Taktrate pro Kern und ist für den 32-bit-Betrieb geeignet. Es erfüllt sämtliche 96Boards-Spezifikationen (mit Ausnahme der MIPI-SDI-Schnittstelle) und die meisten optionalen Spezifikationen. Das Chameleon96 unterstützt Linux und bietet hohe Rechenleistung, Bluetooth, WLAN und USB, all das vereint in einem kompakten Board in »Kreditkartengröße«. Es wurde speziell zur Unterstützung rechenintensiver Funktionen entwickelt, unter anderem auch für Multimedia-Anwendungen. Auf der Embedded World 2018 wird Arrow das Chameleon96 als Erweiterung einer Kameraplattform präsentieren. Diese bietet spezielle Videofunktionen in Zusammenarbeit mit Basler Camera Solutions.

Oxalis

Eine 96Boards CE-Extended-Version basierend auf dem Layerscape LS1012A von NXP mit SoM-Funktionalität (System-on-Module) sowie Evaluierungsplattform zur Unterstützung kompakter Gateway Anwendungen mit SATA, Multiple-Ethernet, USB und weiteren Kommunikationsschnittstellen. Auf der Embedded World 2018 wird Arrow neue Community-Boards veröffentlichen, die den wachsenden Markt für End-Node-Anwendungen, Smart-Nodes und Smart-Gateway für zahlreiche und unterschiedlichste IoT-Anwendungen unterstützen.

Aris-Edge-S3

Das Aris-Board (Aris = Arrow Renesas IoT Synergy) basiert auf der Renesas Synergy Plattform, die Entwicklern den Vorteil qualifizierter Hard- und Software bietet, unter anderem mit der S7-MCU, die mit einem 240-MHz-Cortex-M4-Kern von ARM läuft und zusätzlich über einen 3-Achsen-Beschleunigungssensor und ein 3-Achsen-Gyroskop für Positions- und Bewegungsmessungen verfügt. Die Kommunikation mit anderen Geräten und der Cloud ist über einen 10/100-Port für Ethernet, Bluetooth-Low-Energy (BLE 4.1/4.2) und WiFi-b/g/n-Unterstützung möglich. NFC-Tag-Funktionalität ist ebenfalls an Bord, ebenso ein Krypto-Bootloader und Unterstützung für OTA-Firmware-Updates (Over-the-Air). Die Aris-Edge-Plattform für eine beschleunigte Entwicklung von IoT-Endpoint-Anwendungen hat Arrow bereits auf der Embedded World 2017 vorgestellt. Diese Plattform bietet den Designern die Möglichkeit, die Entwicklung von Low-Power-IoT-Geräten, wie Smart-Sensoren, Wearables, Kleingeräten und batteriebetriebenen medizinischen Geräten oder anderen Arten von Endpunkten zu beschleunigen.

Aris-Edge bietet Hardware- und grundlegende Softwarekomponenten, die es den Teams ermöglichen, Prototypen schnell zum Laufen zu bringen und die Aufmerksamkeit auf die Anwendungsentwicklung zu richten. Diese ursprünglich für energiesparende IoT-Edge-Geräte optimierte Plattform ist mit einem Renesas Synergy S124-32-MHz-Cortex-M0+-Mikrocontroller von ARM ausgestattet.

Es wurde eine Vielzahl von MEMS-Sensoren von Bosch Sensortec integriert, unter anderem der 9-achsige Absolutorientierungssensor BNO055 sowie der Umgebungssensor BME280. Der BNO055 ist eine System-in-Package-Lösung (SiP) und die erste Komponente einer Familie von anwendungsspezifischen Sensor Nodes (ASSN), die mit einem MEMS-Beschleunigungssensor von Bosch, einem Gyroskop, einem geomagnetischen Sensor und einem 32-bit-Mikrocontroller ausgestattet ist, der mit der hauseigenen BSX3.0 FusionLib-Software von Bosch Sensortec läuft. Dieser Sensor eignet sich für Anwendungen wie Robotik, Augmented- und Virtual-Reality, Drohnen, Gaming sowie viele weitere industrielle Anwendungen. Der BME280 wurde speziell für IoT-Anwendungen entwickelt, bei denen Größe und geringer Stromverbrauch wesentliche Designvorgaben sind. Er enthält drei Sensoren in einem einzigen Gehäuse und ermöglicht die Messung der Umgebungstemperatur, der relativen Luftfeuchtigkeit und des Luftdrucks. Die Unterstützung drahtloser Kommunikation ist ebenfalls auf IoT-Edge-Geräte zugeschnitten und umfasst ein Multiprotokoll-Funkmodul mit Bluetooth-Low-Energy (BLE 4.1/4.2), Thread- und ZigBee-Stacks, die speziell für die flexible Auswahl zum Verbinden mit anderen Geräten und der Cloud integriert wurden. Dank des Thread-Stacks kann Aris-Edge als Plattform für verbundene IoT-Haushaltsgeräte genutzt werden. Der Anwender profitiert von den Thread-Eigenschaften, die eine sichere und zuverlässige Kommunikation mit hoher Energieeffizienz und simpler Interoperabilität gewährleisten.

Aris-Edge-S3 ist das aktuellste Upgrade von Aris-Edge basierend auf dem neuesten Mikrocontroller von Renesas – der S3A3-MCU mit erweitertem Funktionsumfang und Support für Kompaktdisplays, einschließlich GUI-Enablement mit den gleichen Sensoren und Drahtlosfunktionen wie die ältere Aris-Edge-Plattform. Dieses Board wurde in Zusammenarbeit mit Arrow und Reloc aus Italien entwickelt. 

Tiger-Board 

Ein weiteres Board aus der Asme-Familie, Arrow SmartEveryThing Community-Boards, basierend auf dem KW41Z von NXP (Bild 1). Das KW41Z ist ein extrem stromsparendes, hochintegriertes Single-Chip-Device, das RF-Konnektivität für Bluetooth-Low-Energy (BLE) v4.2 und IEEE 802.15.4 für tragbare Embedded-Systeme in sich vereint. Zu den Anwendungen gehören tragbare Geräte für das Gesundheitswesen, tragbare Sport- und Fitnessgeräte, AV-Fernbedienungen, Computertastaturen und Mäuse, Spielcontroller, Zugangskontrollsysteme sowie intelligente Energie- und Heimnetzwerke.

Das Tiger Board unterstützt die Arduino-Konnektoren und verfügt über eine integrierte WiFi-Verbindung, das heißt, es kann eine Smart-End-Node-Anwendung mit WiFi, Thread oder BLE unterstützen oder auch als kleines Gateway fungieren. Dieses Board wurde in Zusammenarbeit mit Arrow und dem in Italien ansässigen IOTeam entwickelt.

CYC1000 

Dieses Board ist eine kostengünstige Plattform, die auf Grundlage von Intel PSG (ehemals Altera) entwickelt wurde und auf dem zuletzt veröffentlichten FPGA Cyclone 10LP basiert. Intels Cyclone-10 LP-FPGAs sind für kostengünstige Low-Static-Power-Anwendungen, wie I/O-Erweiterungen, Sensorfusion, Motor-/Bewegungssteuerung, Chip-to-Chip-Überbrückung und Steuerung optimiert.

Das CYC1000 ist ein kleines und dennoch leistungsstarkes FPGA-Modul, das über ein Intel Cyclone-10 LP-FPGA, 8 MByte SDRAM, 8 MByte Flash und einen LIS3DH 3-Achsen-Sensor verfügt. Dieses Board wurde in Zusammenarbeit mit Arrow und Trenz Electronics in Deutschland entwickelt.

ANT96

Dieses spezielle Board basiert auf dem 96Boards-CE-Extend-Formfaktor (Bild 2) mit der neuen High End MPU-Familie von Renesas RZ-G1E und bietet hohe Rechenleistung mit ARM-CPUs vom Typ Cortex-A7 (1 GHz Dual-Core), 3D Grafik und Video-Codec-Engine. Die eingebetteten RZ/G1E-Prozessoren sind mit einer 3D-Grafik-Engine (PowerVR SGX540 bei 260 MHz) ausgestattet und unterstützen Full-High-Definition-Videocodierung und -decodierung. Dadurch eignen sie sich perfekt für Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI)-Anwendungen. Dieses Board wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Mission Embedded in Österreich entwickelt.

Hani-Board

Das Hani-Board (Bild 3), dessen Name sich aus HMI, Arrow, NXP und IoT zusammensetzt, ist eine einzigartige Plattform, die sich auf viele verschiedene NXP-Lösungen stützt. Das Board basiert auf der Hochleistungs-MCU NXP LPC54618 mit 180 MHz und 512K Flash und 200K RAM mit dem Fokus auf HMI und Konnektivität sowie Unterstützung für Displays unterschiedlichster Größe (3,5“ mit 320×240 Auflösung, 4,3“– 480×272 Auflösung, 5“ – 800×400 Auflösung, 7“ – 800×400 Auflösung) mit drahtloser Anbindung: RigadoR41Z Modul, basierend auf dem KinetisKW41Z-SoC von NXP, unterstützt Bluetooth-Low-Energy 4.2 und IEEE 802.15.4 (Thread, ZigBee…) Konnektivität, SilexSX-ULPGN 802.11b/g/n Modul, basierend auf dem QCA4010-SoC von Qualcomm mit 16 Mbit SPI-Flash, NFC-Reader basierend auf NXPs CLRC663 und Kabelverbindung: 2× CAN-Schnittstellen, Ethernet 10/100, USB-Host/Gerät sowie On-Board-Debugger. Verbaute Sensoren sind FXLS8471Q/FXLN8361Q: industrieller 3-Achsen-Hochleistungs-Beschleunigungssensor; FXAS21002CQ: 3-Achsen-Hochleistungs-Gyroskop; FXPQ3115BV: biokompatibler medizinischer Drucksensor; NXP PCT2075GV: Temperatursensor und AMS TSL25711FN: Lichtsensor. Das Hani-Board wurde in Zusammenarbeit mit Reloc entwickelt.

Arrow Electronics konzentriert sich kontinuierlich auf die Verbesserung und Entwicklung von Community-Boards mit den neuesten Halbleiterinnovationen und -entwicklungen. So wird die Entwickler-Community auch künftig in der Lage sein, die neuesten Technologien auf dem Markt anhand der besten, von Arrow-Herstellern angebotenen Lösungen zu bewerten. (fr)