Robuster Embedded-Rechner

Auf der Basis des Prozessors »Atom N270« von Intel hat Amplicon (Vertrieb: Hacker Datentechnik) mit »Impact-E 30/35« eine Serie von Embedded-Computern entwickelt, die sich nicht nur durch eine Leistungsaufnahme von 11 W, sondern auch durch einen erweiterten Arbeitstemperaturbereich von -20 °C bis +50 °C auszeichnen und zusätzlich einen PCI- oder PCIe-Steckplatz für Erweiterungskarten besitzen.

In Verbindung mit der Wahlmöglichkeit »Solid State Disk« oder »80 GByte HD« sind sie in vielen Anwendungsbereichen einsetzbar, wo es auf zuverlässige und robuste Lösungen ankommt. Standardmäßig sind zwei Gigabit-Ethernet-Ports sowie vier RS-232-, zwei RS-232/422/485- (selektierbar) und sechs USB-2.0-Schnittstellen vorhanden. Zusätzlich steht ein Dual-Video-Ausgang mit VGA und DVI-D zur Verfügung.