Jetzt Vortrag einreichen Konferenz für ARM-Systementwicklung in München

Längst sind ARM-Cores zum Industriestandard geworden, es gibt kaum noch Hersteller von Mikrocontrollern und -prozessoren, die keinen auf ARM basierenden Baustein im Portfolio haben. Neue Entwicklungsprojekte setzen vor allem auf die aktuellen Cortex-Architekturen, Entwickler sind also gefordert, sich detailliertes Wissen rund um Cortex-M0, -M3, -R4/R5, -A5/A7/A8/A9/A15 und vor allem die Cortex-M4/M4F-Chips anzueignen. Mit der großen Konferenz für ARM-Systementwicklung am 11. und 12. Juli 2012 im Hotel Kempinski Airport München bieten die Fachmedien DESIGN&ELEKTRONIK (Veranstalter der jährlichen embedded world Conference) und Elektronik hierfür die ideale Gelegenheit.

Wir rufen Entwickler und Unternehmen auf, mit technischen Vorträgen, Hands-on-Workshops und Erfahrungsberichten aus Entwicklungsprojekten diese Veranstaltung zu gestalten. Senden Sie uns Ihre Beiträge unter anderem zu folgenden Themen:

1) Hardware

Cortex-A
- effizientes Power-Management in Cortex-A-Anwendungen
- SoC-Lösungen mit dem Cortex-A9
- Big.Little-Prozessing mit Cortex-A7 und –A15
- Multicore-Lösungen mit Cortex-A9/A7/A15
- sichere Lösungen für Cortex-A9-Implementierungen größer 1 GHz
- Entwicklung eigener ARM-basierter Systeme in FPGAs
- Designflow für Mixed-Signal-FPGAs auf Cortex-Basis
- Industrial Computing mit Cortex-A
- Infotainment im Automobil: ist Cortex-A die bessere Plattform?

Cortex-M und Cortex-R
- energieeffizientes Mikrocontroller-Design am Beispiel von Cortex-Controllern
- wie finde ich den passenden ARM-Baustein für meine Applikation?
- Cortex-M0-Mikrocontroller – wann und wo effizient einsetzen?
- Cortex-M4-Controller in Advanced Power-Control-Applikationen
- USB-Lösungen
- Smart Motor Control mit Cortex-Prozessoren
- Entwicklung von Wireless-Applikationen basierend auf ARM-MCUs
- Low-cost Development- und Evaluation Boards – Ideen und Lösungen
- Sicherheitskritische Anwendungen mit Cortex-Mikrocontrollern