Altium Designer 20 Interaktives Routing und erweiterte Funktionen

Altium Designer 20 mit einheitlicher Benutzerführung und neuen Routing-Funktionen.
Altium Designer 20 mit einheitlicher Benutzerführung und neuen Routing-Funktionen.

Mit mehr als 200 Verbesserungen aus Nutzer-Feedback und einer neuen Routing-Funktionen geht Altium Designer 20 an den Start.

Der Softwarehersteller Altium stellt die aktuelle Version des Altium Designer 20 vor. Die neue Version hält für die User eine einheitliche Benutzerführung und neue Funkitionen für das Leiterplattenlayout bereit. Mit den Neuerungen verfolgt Altium weiterhin das Ziel, PCB-Design noch einfacher zu machen. 200 Verbesserungen der Software gehen auf Vorschläge zurück, die Anwender eingebracht hatten. Altium Designer 20 wird im vierten Quartal 2019 zur Verfügung stehen.

Ganz gleich, ob einfache oder komplexe Layouts, ob Einzelplatinen oder Multi-Board-Systeme entwickelt werden sollen, Niederfrequenz oder High-Speed gewünscht wird: Altium Designer ist für alle Anwendungsgebiete geeignet. Jeder Schritt – vom Design bis hin zu den physischen Leiterplatten und darüber hinaus wie beispielsweise Stücklisten – ist mit Altium Designer 20 abbildbar. Anwender können in Altium Designer 20 Schaltpläne und PCB-Layouts erstellen, Schaltungen simulieren, Elektronikkomponenten auswählen und von verschiedenen Herstellern beziehen sowie ihre Entwürfe für die Fertigung dokumentieren.

Neu sind insbesondere folgende Funktionen:

  • Interaktives Routing: Mit neuen »Push & Shove«-Funktionen können auch sehr komplexe HDI-Karten geroutet werden. Das verkürzt die Entwicklungszeiten selbst bei einfachen Leiterplatten um über 20 Prozent.
  • Neue Routing-Funktionen für Hochgeschwindigkeits-Leiterplatten: Mit dem neuen erweiterten Routing können Anwender sehr dicht bestückte und schnelle Leiterplatten mit modernen SerDes wie PCIe 4.0/5.0, USB3.2, 100G Ethernet und parallelen Bussen wie DDR3/4/5 effizient entwickeln.
  • Multi-Board-Design: Altium Designer 20 nutzt die Funktionen von ActiveBOM, einschließlich Lieferantensuche, Stücklistenregelprüfung und Live-Bauteilauswahl für Multi-Board-Baugruppen. Designer können auch 3D-PDF-Dateien der Multi-Board-Baugruppe exportieren, so dass alle Beteiligten 3D-Baugruppen ansehen und bearbeiten können.
  • Neue Designfähigkeiten für Leiterplatten mit Hochspannungskomponenten: Für Anwendungen, bei denen Hochspannungskomponenten nötig sind (z.B. Raumfahrzeuge, Höhenflugzeuge und Hightech-Laser), bietet Altium Designer 20 neue Regeln für Luft- und Kriechstrecken, die dazu beitragen, ausreichend Abstand zu Hochspannungskomponenten über die Leiterplattenoberflächen hinweg einzuhalten. So wird die Gefahr von Überschlägen für Stromversorgungs- und gemischten Schaltungen vermieden.
  • Verbesserte Nutzerfreundlichkeit: Die neue dynamische Kompilierungsfunktion wurde verbessert, wodurch Produktivität drastisch erhöht wird. In der einheitlichen Designumgebung von Altium ermöglicht sie einen schnellen Zugriff auf Daten in Schaltplänen, Layouts, bei der Stücklistengenerierung, in der Designdokumentation und auf andere Elemente.
  • Über 200 Verbesserungen gehen auf das Vorschläge von Anwendern zurück.