Entwicklerforum »Embedded-System-Entwicklung« mit neuesten Trends Energy Harvesting - Energie ohne Batterie?!

Tragbare Geräte mit kleinsten Energiemengen aus der Umgebung – Temperaturdifferenz, Bewegung oder Lichteinstrahlung - zu betreiben, ist ein attraktives Konzept. Ein Halbtagsseminar am 5. Juli bietet den idealen Einstieg in die Technik mit Live-Demos, Trends und neuesten Produkten für die »Energieernte«.

Energy-Harvesting wandelt verschiedene Formen der Energie in der Umgebung in nutzbare elektrische Energie um. In Lowest-Power-Systemen lassen sich damit Batterien bereits komplett ersetzen. Kein Wunder, dass Energy-Harvesting in aller Munde ist.

Ein halbtägiges Seminar am 5. Juli 2011 in Ludwigsburg bietet den Teilnehmern Insider-Wissen aus erster Hand mit Live-Demos, Trends und neuesten Produkten für die »Energieernte«. Nach der Klärung wichtiger Begriffe geben kompetente Referenten einen Überblich über bereits verfügbare Energy-Harvesting-Lösungen, zeigen auf, wie sich kleinste Energiemengen unter oft stark schwankenden Betriebsbedingungen höchst effizient sammeln lassen und klären Fragen wie: Welche Quellen kann ich nutzen? Welche Energiemenge habe ich zur Verfügung? Welcher Harvester-IC ist der richtige? Wie maximiere ich die Effizienz? Wie kann ich die Energie zwischenspeichern? Welche Hilfsmittel habe ich für die Konzeption und Entwicklung?

Möglich werden Applikationen mit Energy-Harvestern durch extrem energiesparende Mikrocontroller, die im aktiven wie im Standy-Modus den Stromverbrauch auf das Minimum beschränken und zudem schnell zwischen beiden Modi umschalten können. Hier zeigt das Seminar auf, welche Rolle die Auswahl der CPU sielt und welche Funktionen ohne Belastung der CPU durchführbar sind. Auch die sorgfältige Auslegung der Software für geringen Ernergieverbrauch spielt eine wesentliche Rolle, daher stellen die Referenten moderne Hardware- und Softwaretools vor, mit denen eine Korrelation der Strommessung der Applikation mit den Programmzeilen des ausgeführten Programms möglich ist, um »Energy Bugs« im Programmcode zu finden.

Schließlich können die Teilnehmer selbst Hand anlegen, anhand praktischer Systembeispiele verschiedene Energy-Harvester-Syteme in Hardware und in Simulation optimieren und den Einsatz von Entwicklungstools zum »Energy Debugging« testen.

Das ausführliche Programm des halbtägigen Seminars, das im Rahmen des Entwicklerforums »Embedded System Entwicklungs« stattfindet, finden Sie unter: www.embedded-entwicklerforum.de/programm.