HMI / GUI-Verifikation Automatisierte Tests für Embedded Systeme

BDD

Eine aktuelle Entwicklungen im Test-Bereich ist Behavior Driven Development (BDD), eine Technik mit Wurzeln in der Softwareentwicklung. Software wird auf Basis von Anforderungen und Verhaltensbeschreibungen entwickelt, das Verhalten von Features wird durch Vorbedingungen, Aktionen und Erwartungen definiert. Diese Technik findet nun auch in den Softwaretest Einzug, obwohl ihr Nutzen auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist: sie eignet sich besonders zur Testdefinition durch Anwender, welche die Programmiersprache des Test-Frameworks nicht beherrschen.   Zusätzlich erzwingt BDD eine Abstraktion zwischen Testlogik und -implementierung, damit werden deutlich besser wartbare Tests entwickelt. 

Die wohl bekannteste Programmiersprache für BDD ist Gherkin. Gherkin ermöglicht das standardisierte Erstellen von BDD-Anweisungen, die für Mensch und Maschine verständlich sind. Die Gherkin-Integration von Squish ermöglicht, Tests in Gherkin-Sprache aufzunehmen und abzuspulen. Eine Testbeschreibung mit dem Windows-Notepad in Squish zeigt Bild 4: das illustriert, wie verständlich Gherkin selbst ohne Programmierkenntnisse ist.

Ausblick

Mit Hinblick auf die Entwicklung der letzten Jahren, zeichnete sich ein Trend zu Displaygeräten und die Notwendigkeit von GUI-Tests ab. Interessant ist auch die Rolle der KI für GUI-Tests, und ihrer Auswirkung auf die Testautomatisierung. (ct)

Referenzen

[1] Dijkstra, Edsger W.: the Humble Programmer, ACM Turing Lecture 1972
[2] www.froglogic.com/squish
[3] Functional Mock-up Interface
[4] https://www.vector.com/de/de/produkte/produkte-a-z/software/canoe/