Softwarequalität Auditierter Code

Software ist heute die technische Grundlage für viele Produkte in den unterschiedlichsten Marktsegmenten. Die Qualitätssicherung wird dabei allerdings oft übersehen. Code-Auditierungen können das Risiko senken, dass Software zu einem technischen Problem wird.

Umfassende Code-Audits zur Erkennung von unsicherem oder unzuverlässigem Softwarecode bietet PRQA. Ziel ist es, dass Software nicht mehr zu einem technischen Hindernis werden kann. Wartungsunfreundlicher, schwer zu  testender oder unverständlicher Code beeinträchtigt die Zuverlässigkeit der Endprodukte, die dann möglicherweise im Feld versagen können.

Dass bei der Entwicklung einer Software keine bewährten Praktiken berücksichtigt wurden, lässt sich womöglich nur schwierig oder gar nicht erkennen, dies bildet damit ein gravierendes Risikopotenzial. Das muss nicht sein. Das Thema Softwarequalität verdient mehr Aufmerksamkeit.

Ein Code-Audit identifiziert mögliche Fehlerrisiken und zeigt dabei in großer Deutlichkeit Abschnitte auf, die Verbesserungen erfordern. Solche Audits sollen dem Entwickler schnell einen Überblick über die Qualität seiner Software liefern. Zugleich geben sie ihm die erforderlichen Werkzeuge für die Bearbeitung der Problemgebiete an die Hand, bevor die Software im Produkt zum Einsatz kommt.

PRQA bietet Code-Audits für missionskritische Softwarefehler. Diese Audits richten sich nach etablierten Industriestandards für die am strengsten kontrollierten Marktsegmente der Branche, so zum Beispiel nach »MISRA C/C++«, nach »JSF AV C++« sowie entsprechend den hauseigenen »High Integrity C++«-Kodierungsstandards (HIC++). Die gleichen Verfahren, mit denen man die Einsatztauglichkeit sicherheitskritischer Anwendungen nachweisen kann, lassen sich mit Code-Audits auch für andere Märkte nutzen, bei denen Software eine Basistechnologie ist. Entsprechend lässt sich auch hier eine Qualitätssicherung auf ähnlich hohem Niveau implementieren.