Übernahme Mersen schluckt Kondensatorspezialist FTCAP

V.l.n.r.: Peter Fischer (Inhaber), Thomas Farkas (Group VP Corporate Strategy & Development), André Tausche (Geschäftsführer FTCAP), Michael Tausche (Inhaber), Massimo Neri (VP, Mersen Europe)
V.l.n.r.: Peter Fischer (Inhaber), Thomas Farkas (Group VP Corporate Strategy & Development), André Tausche (Geschäftsführer FTCAP), Michael Tausche (Inhaber), Massimo Neri (VP, Mersen Europe)

Mersen hat einen Vertrag zur Übernahme von FTCAP unterzeichnet, wobei FTCAP als selbständiges Tochterunternehmen agieren wird. Damit bleibt eine erfolgreiche Marke erhalten. Durch den Zusammenschluss erwarten beide Seiten große Wachstumspotenziale.

Husum wird das Zentrum der Kondensatorenentwicklung für den Mersen-Konzern. »Da FTCAP in den letzten Jahren stark gewachsen ist, sind wir eine attraktive Ergänzung für die Mersen-Gruppe, zu der bislang noch kein Kondensatorenhersteller gehört«, bemerken die FTCAP-Geschäftsführer Nora Reimers und André Tausche. Die Transaktion ermöglicht Mersen, sein aktuelles Angebot auf Kondensatoren auszuweiten, die für die Entwicklung effizienter und leistungsstarker Elektroniksysteme von zentraler Bedeutung sind. Für beide Unternehmen ergeben sich klare Wachstumschancen – für FTCAP unter anderem durch Synergien zum Beispiel in der Entwicklung, aber auch durch ein breiteres Vertriebsnetz.

Die Kompetenz und der Erfahrungsschatz von FTCAP sind für Mersen von größter Wichtigkeit – deshalb geht die Übernahme mit einer klaren Bekenntnis zum Standort Husum und seinen Mitarbeitern einher. »Husum soll das Zentrum der Kondensatorenentwicklung der Mersen-Gruppe werden«, erläutern die Geschäftsführer Reimers und Tausche. »Wir haben in den vergangenen Jahren schon diverse Projekte gemeinsam durchgeführt und konnten dabei technologische Schwerpunkte definieren.« Nora Reimers und André Tausche werden auch in Zukunft das Unternehmen FTCAP leiten. Unterstützt werden sie in Kürze von einem dritten Geschäftsführer: Winfried Kipke, seit 25 Jahren bei Mersen tätig, wird sich vor allem um die Integration von FTCAP in den Konzern kümmern.

Dr. Thomas Ebel schlägt akademische Laufbahn ein

Gleichzeitig wurde bekannt, dass der bisherige dritte Geschäftsführer zum 15. August 2018 die Leitung der Sektion SDU Electrical Engineering und des Center für Industrielle Elektronik an der University of Southern Denmark in Sønderburg übernimmt. »Das ist eine Chance, die man nur einmal im Leben bekommt und auf die ich mich sehr freue«, so Dr. Thomas Ebel. »Geplant ist jedoch, dass ich mit FTCAP im Rahmen einer wissenschaftlichen Partnerschaft verbunden bleibe.«

»In seinen zehn Jahren bei FTCAP, darunter sieben als Geschäftsführer, hat Dr. Ebel das Unternehmen entscheidend geprägt und wesentlich vorangebracht«, so die FTCAP-Geschäftsführer Nora Reimers und André Tausche.