Netzkabel Hawa zeigt sichere Netzzuleitungen für den Medizinbereich

Die Angabe des Herstelldatums sorgt für eine genaue Rückverfolgbarkeit und exakte Chargenverfolgung
Die Angabe des Herstelldatums sorgt für eine genaue Rückverfolgbarkeit und exakte Chargenverfolgung

Um die hochwertigen Netzzuleitungen der Serie »Hawamed« für den Medizinbereich von Hawa hat Schukat electronic sein Programm erweitert. Sie übertreffen die Normen für Standard-Netzkabel bei weitem.

Basierend auf den Normen DIN 49441 R2, IEC 884-1, EN 60320-1, EN 50075 und CEE 7/7 hat Hawa eine eigene Norm entwickelt: Die »Hawamed Medical Grade HWN B14B0296« soll die heutigen Möglichkeiten der Technik voll ausschöpfen, um dem Einsatz in der Medizintechnik gerecht zu werden. Zu den Kernpunkten gehört unter anderem der Einsatz von Vollstifteinsätzen bei der verwendeten Trägerbrücke, was zu einer niedrigeren Kerntemperatur und höheren mechanischen Stabilität führt. Eine zusätzliche Schutzkappe zur Abdeckung aller leitenden Teile verhindert eine Oberflächenspannung – damit wird eine hundertprozentige Abgrenzung stromführender Teile zur Steckeroberfläche erzielt.

Weitere Kernpunkte sind die transparente Umspritzung und die Stückprüfung, die zusätzlich zu den elektrischen Prüfungen nach geltenden VDE-Normen auch als visuelle Sichtprüfung erfolgt. Die Angabe des Herstelldatums auf allen Hawamed-Artikeln sorgt für eine genaue Rückverfolgbarkeit und exakte Chargenverfolgung. Die aufgeführten Kernpunkte werden geprüft, und das fehlerfreie Ergebnis durch die Aufbringung eines blauen Sicherheitspunktes dokumentiert.

Ab sofort ist eine Auswahl von Standardlängen und -typen bei Schukat electronic direkt ab Lager verfügbar. Andere Längen und Ausführungen sind auf Anfrage lieferbar.