electronica 2014: Elektromechanik

Eine neue Software von Würth Elektronik (Halle A2, Stand 602) ermöglicht die separate Berechnung der Impedanzwerte von Starr- und Flexbereich einer Starrflex-Platine in einem Schritt. Die Ergebnisse aller berechneten Impedanzmodelle, samt der zugrunde gelegten Design- und Materialparameter, werden übersichtlich aufgezeigt – sehr nützlich für die Projektdokumentation und als Bestandteil der Leiterplattenspezifikation bei der Bestellung. Speziell von Würth Elektronik entwickelte starrflex-spezifische Mess-Coupons werden in den Fertigungspanel bzw. Liefernutzen integriert, die Impedanz wird dann vor der Auslieferung gemessen und protokolliert.
Eine neue Software von Würth Elektronik (Halle A2, Stand 602) ermöglicht die separate Berechnung der Impedanzwerte von Starr- und Flexbereich einer Starrflex-Platine in einem Schritt. Die Ergebnisse aller berechneten Impedanzmodelle, samt der zugrunde gelegten Design- und Materialparameter, werden übersichtlich aufgezeigt – sehr nützlich für die Projektdokumentation und als Bestandteil der Leiterplattenspezifikation bei der Bestellung. Speziell von Würth Elektronik entwickelte starrflex-spezifische Mess-Coupons werden in den Fertigungspanel bzw. Liefernutzen integriert, die Impedanz wird dann vor der Auslieferung gemessen und protokolliert.