Control-Software für Stromversorgungen von Delta

Für die Betriebs-Unterstützung von Deltas Stromversorgungen hat Schulz die Software »Supply-Control« auf dem Markt positioniert.

Die Software, eine LabView-Applikation, automatisiert und überwacht umfangreiche Prüfvorgänge. Ein grafisches Benutzer-Interface erleichtert das Erstellen und Verwalten der Prüfsequenzen. Ein eingebauter Speicher erlaubt Programmen, auch ohne angeschlossenen PC, autark von der Stromversorgung aus gestartet zu werden. Sie sind über acht Eingänge triggerbar.

Bis zu 25 Kurvenverläufe mit bis zu 2000 Schritten von 1 ms bis zu 18 h können geladen werden. Um Fehler bei der Eingabe zu vermeiden, werden die Soll- und Ist-Werte als beliebig zoombares U/l/t-Diagramm dargestellt. Die Rückverfolgung aller Testvorgänge ist mit Hilfe der integrierten Langzeitprotokollierung möglich.

Die Prüfsequenzen lassen sich auf der Festplatte des PCs und im Speicher der Stromversorgung ablegen. Von dort aus sind sie autark startbar. Der Tastenblock für die Bedienung wird entweder separat via Kabel angeschlossen oder optional in die Frontklappe eingebaut.

Vorraussetzung für den Betrieb ist ein PC mit dem Betriebssystemen Windows 2000 oder XP. Mit der Software wird eine kostenlose Runtime-Lizenz des grafischen Programmiersystems LabView (Version 7.1) mitgeliefert. Die Stromversorgungen von Delta müssen mit der optionalen Ethernet-Karte ausgestattet sein.