Schwerpunkte

Entwicklungs-Kit von ON Semiconductor

Vernetzte Beleuchtungssysteme entwickeln

17. Juli 2020, 09:35 Uhr   |  Nicole Wörner


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Vernetzte Beleuchtungsplattform

Zigbee kann batterielose oder Energy-Harvesting-Technik nutzen, um Lichtschalter zu ermöglichen, die mobil, umweltfreundlich und wartungsfrei sind. Da keine Verkabelung erforderlich ist, lassen sie sich fast überall platzieren, und die Installation ist äußerst kostengünstig.

Das Einrichten eines Energy-Harvesting-Schalters mit Bausteinen wie dem NCS36510 von ON Semiconductor erfolgt schnell und einfach. Der stromsparende, voll integrierte SoC-Baustein (System on Chip) bietet ein fortschrittliches Power Management und einen IEEE-802.15.4-konformen Transceiver. Er unterstützt den Aufbau eines vollständigen und sicheren Funknetzwerks mit einer minimalen Anzahl externer Bauelemente.

Vernetzte Beleuchtungsplattform

Um die Entwicklung einfacher und schneller zu gestalten, bietet ON Semiconductor ein modulares Entwicklungs-Kit für industrielle LED-Beleuchtungen an. Diese „Connected Lighting Platform“ enthält ein Modul für die Datenanbindung, das auf dem RSL10-SIP (System in Package) basiert und Funktionen wie Ein/Aus, Dimmen und Programmieren ermöglicht. Die RSL10-FOTA-App ist über Google Play und im App Store von Apple erhältlich und unterstützt Firmware Updates per Funk (Firmware Over The Air). Mit der RSL10 Sense and Control App können Entwickler Umgebungssensoren und -aktoren von einem Mobilgerät aus steuern und überwachen. Das Hinzufügen neuer Funktionen und weitere Anpassungen werden durch Anwendungen unterstützt, die in einem CMSIS-Paket enthalten sind.

ON Semiconductor
© ON Semiconductor

Das Koppeln eines Energy-Harvesting-Schalters ist einfach und schnell.

Die Connected Lighting Platform unterstützt bis zu zwei LED-Stränge. Das LED-Treiber-Board verfügt über zwei FL7760-Treiber (einen für jeden LED-Strang), die bis zu 70 W pro Strang bereitstellen. Insgesamt kann das System bis zu 70 W mit bis zu 7000 Lumen und mehr liefern – wenn eine LED mit höherem Wirkungsgrad (z.B. 150 Lumen/Watt) gewählt wird. Durch die Auswahl von Leistungsmodulen kann die Plattform entweder über ein AC/DC-Netzteil oder über PoE mit Strom versorgt werden.

Flexibilität und Kontrolle

Selbst wenn ein System relativ einfach erscheint, kann eine vernetzte Beleuchtung die großen Vorteile eines geringeren Energieverbrauchs und damit geringere Kosten bieten. Dies macht sie zur Wahl für viele Anwendungen in Industrie- und Wohnumgebungen. Und da die Möglichkeiten der vernetzten Beleuchtung immer weiter zunehmen, eröffnen sich neue Anwendungsbereiche wie medizinische Therapie und Landwirtschaft. Für jeden dieser Bereiche ist ein optimiertes Steuerungssystem erforderlich, das die Kosten für die Stückliste niedrig hält und ein Gleichgewicht zwischen anspruchsvollen Funktionen und Einfachheit herstellt.

Durch ein Entwicklungs-Kit mit EMS-freundlicher Stückliste wie der Connected Lighting Platform von ON Semiconductor lässt sich wertvolle Zeit beim Aufbau LED-basierter Beleuchtungssysteme sparen und das Risiko reduzieren – unabhängig von der Anwendung.

Seite 3 von 3

1. Vernetzte Beleuchtungssysteme entwickeln
2. Power over Ethernet für Beleuchtungssysteme
3. Vernetzte Beleuchtungsplattform

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

ON Semiconductor Germany GmbH