Schwerpunkte

Lichtsysteme von Ford

Potenzielle Gefahrenmomente bei Dunkelheit schnell erkennen

17. Juli 2015, 10:58 Uhr   |  Steffi Eckardt


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Spotlight-Technologie

Die neue Spotlicht-Technik basiert auf einer Infrarotkamera un erkennt zeitgleich bis zu acht Menschen oder größere Tiere, die sich in einer Entfernung von bis zu 120 m auf oder direkt neben der Fahrbahn aufhalten. Zwei von ihnen können über zwei spezielle LED-Leuchten, die sich neben den Nebelscheinwerfern befinden, mit einem Lichtpunkt markiert werden. Zusätzlich läuft ein Lichtstreifen über die Straßenoberfläche auf das oder die Objekte zu, die darüber hinaus - je nach Gefahrenstufe gelb oder rot eingerahmt – auch auf dem zentralen Display als Warnung abtauchen.

Das kamerabasierte Frontlichtsystem steht kurz vor seiner Serienreife, während sich die Spotlicht-Technologie noch in einer frühen Phase der Entwicklung befindet.

Seite 2 von 2

1. Potenzielle Gefahrenmomente bei Dunkelheit schnell erkennen
2. Spotlight-Technologie

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

FORD-WERKE GmbH