Schwerpunkte

Frontkamera & Software in einem Bauteil

Magna bringt EyeQ5-basiertes Fahrerassistenzsystem auf den Markt

24. November 2020, 15:00 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Magna bringt EyeQ5-basiertes Fahrerassistenzsystem auf den Markt
© Magna

Mit dem neuen EyeQ5-basierten Frontkamerasystem konnte Magna im Vergleich zum EyeQ4-basierten Vorgängermodell nicht nur die Performance um 50 Prozent steigern, sondern auch den Sichtwinkel optimieren, um schwächere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger besser wahrzunehmen.

Magna hat mit der Gen5 »One-Box«-Lösung ein auf Mobileyes EyeQ5-SoC basierendes Frontkamerasystem entwickelt, das Frontkamera und die zugehörige Software in einem Bauteil zusammengefasst. Das System bietet dem Fahrer Assistenzfunktionen wie ACC, automatische Notbremsung oder eine Fußgängererkennung.

Wie bei den vorherigen Generationen kombiniert das System die Elektronik- und Kamerakompetenz von Magna mit der System-on-Chip-Bildverarbeitungstechnologie  von Mobileye. Die Kamera verfügt über einen Winkel von 120-Grad und eine Auflösung von8 Megapixel. Magna hat zusätzlich die Herstellungsprozesse für Kameras optimiert, um somit die für globale Fahrzeugplattformen erforderlichen Anforderungen an Qualität und Volumen zu erreichen.

»Die Kompetenz von Magna bei Fahrerassistenzsystemen basiert auf der Entwicklung von Fahrzeugkameras und wird auch durch mehr als 500 U.S.-Patente in den letzten 15 Jahren belegt«, betont Uwe Geissinger, Präsident von Magna Electronics. »Unsere langjährige Zusammenarbeit mit Mobileye und die Einführung unseres neuen Gen5-Systems zeigen, dass wir ständig daran arbeiten, unseren Kunden innovative Systeme bereitzustellen, die dazu beitragen, dass Fahrzeuge sicherer werden und komfortabler zu fahren sind.«

Magna wird mit dem One-Box-EyeQ5-Frontkamerasystem demnächst einen Großteil der Fahrzeugpalette eines europäischen Premium-Herstellers ausstatten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Entwicklung und Produktion des Fisker Ocean in Europa
Clearview Camera Monitoring System von Magna ab 2022
Jaguar Land Rover startet Smart City Hub in Irland
Sichere Automotive-Plattform für künftige Fahrzeugarchitekturen
Volvo optimiert die Fahrsicherheit mit Mixed-Reality-Simulator
Skoda und VŠB arbeiten an automatisierter Kolonnenfahrt

Verwandte Artikel

Magna International, INTEL GmbH