Schrittmotor-Controller von SMC Vier Achsen gleichzeitig regeln

Sowohl eine lineare als auch eine kreisförmige Ansteuerung sind möglich.
Sowohl eine lineare als auch eine kreisförmige Ansteuerung sind möglich.

Mit den 4-Achsen-Schrittmotor-Controllern JXC73 und JXC83 ist es möglich, bis zu vier elektrische Antriebe für einzelne oder mehrere Achsen gleichzeitig zu regeln.

Im Vergleich zu vier Einzelgeräten benötigen die 4-Achsen-Controller weniger Platz, weniger Verkabelungsaufwand und eine geringere Programmierzeit.

Für den Positionier- und Schubbetrieb lassen sich bis zu 2048 Schrittdaten speichern. Die eingegebenen Zielpositionen können die von SMC auf den Markt gebrachten Schrittmotor-Controller auf zwei verschiedenen Wegen anfahren: Bei der linearen Interpolation werden aus der Zielposition und der Geschwindigkeit auf einer Achse sämtliche für die dreidimensionale Bewegung erforderlichen Werte für die x-, y- und z-Achse berechnet und direkt angefahren. Alternativ lassen sich Kreisbewegungen ausführen. Aus den Koordinaten der Zielposition, der Drehrichtung und des Mittelpunkts, ermitteln die Controller mittels Kreisinterpolation alle notwendigen x- und y-Werte.

Die beiden hier vorgestellten 4-Achsen-Schrittmotor-Controller unterscheiden sich ausschließlich im unterstützten I/O-Typ, nämlich NPN beim JXC73 und PNP beim JXC83. Beide kommunizieren mit dem PC per USB 2.0 und verfügen über 16 parallele Eingänge sowie 32 parallele Ausgänge.

Mögliche Applikationen im Maschinenbau sind beispielsweise Pick-&-Place-Anwendungen oder das vertikale Heben von Platten.