Verarbeitet maximal 14 Signalarten

Für das modulare Messsystem Siconn-Net von Geitmann gibt es einen Universal-Messeinschub, der bis zu 14 verschiedene Signalarten verarbeiten kann. Somit müssen Anwender nicht für jeden Sensortyp einen anderen Messverstärker bevorraten.

Der Universal-Messeinschub kann die Signale folgender Sensortypen und Signalformen verarbeiten: DC- und AC-Signale, Shunt-Sensoren, DMSSensoren, Potentiometer, Thermoelemente zur Temperatur- Erfassung, Pt100-Sensoren, Tachogeneratoren, Frequenzgeber, Drehmomentsensoren, die nach dem Diskriminatorprinzip arbeiten, sowie Inkrementalgeber. Das modulare Messsystem kommuniziert über Standard-Ethernet mit einem PC. Es besteht aus einem Systemgehäuse, in das bis zu 16 Messmodule, wie etwa der Universal-Messeinschub, eingeschoben werden können. Die mitgelieferte Software „DSoft“ ermöglicht die Einstellung und Bedienung des Messsystems. Die beiden Kanäle eines Verstärkers, die jeweils über einen eigenen 16- Bit-A/D-Wandler verfügen, können unabhängig voneinander für einen beliebigen Sensor parametriert werden. Der Verstärker lässt sich bezüglich Messbereich, Linearisierung und Sensorspeisung auf den jeweiligen Sensor mit der Parametriersoftware einstellen. Die Messkanäle haben am Eingang eine Potenzialtrennung und verfügen über die passenden Speisungen für die vielen Sensortypen. Am Ausgang liegen pro Kanal zwei analoge Signale vor.

Geitmann GmbH
Tel. (0 23 73) 93 83 – 0
info@geitmann.de
www.geitmann.de