Sensor für fünf verschiedene Merkmalsprüfungen

<p>Mit VOS310 und VOS301 erweitert Pepperl+Fuchs das Applikationsspektrum in der industriellen Bildverarbeitung durch konfigurierbare Vision-Sensoren.

Mit VOS310 und VOS301 erweitert Pepperl+Fuchs das Applikationsspektrum in der industriellen Bildverarbeitung durch konfigurierbare Vision-Sensoren. Bei den Geräten der Serie VOS300 kann der Anwender den für seine Erkennungsaufgabe geeigneten Erkennungsalgorithmus auswählen und wenige Parameter direkt oder per Teach-In-Funktion ohne Programmierkenntnisse anpassen.

Der VOS310 ermöglicht maximal fünf verschiedene Merkmalsprüfungen auf Anwesenheit, Vollständigkeit, Position oder Drehwinkel. Diese „Checks“ lassen sich logisch miteinander verknüpfen, um beispielsweise die vollständige Anwesenheit mehrerer Teile an einer Baugruppe zu erfassen. Die reduzierte Variante VOS301 weist nur eine Merkmalsprüfung auf.

Als Auswertemethoden für die Merkmalsprüfung stehen die Algorithmen Grauwert, Kontrast, Gradient, Muster und Kontur zur Verfügung, deren spezifische Parameter automatisch oder manuell auf die konkrete Anwendung angepasst werden können.

Nach der Konfiguration per Ethernet über die Software VOS3-Config arbeiten die Vision-Sensoren im automatischen Betrieb ohne PC. Die Bildauflösung liegt bei 640 x 480 Pixeln. Über industrieübliche M12-Stecker sind sowohl der Ethernet-Anschluss zur Konfiguration als auch die digitalen Ein- und Ausgänge sowie die Schnittstellen RS422 / RS485 zur Übertragung von Prozessdaten zugänglich.


Pepperl+Fuchs GmbH
Tel. (06 21) 7 76 – 11 11
fa-info@de.pepperl-fuchs.com
www.pepperl-fuchs.com