R&M: Plus 20 Prozent

Mit einem Umsatzplus von 20 % hat der Schweizer Verkabelungs-Anbieter Reichle & De-Massari im Jahr 2006 seinen Wachstumskurs fortgesetzt: Mit 121,5 Mio. Euro (196 Mio. CHF) Umsatz erzielte die R&M-Gruppe das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte.

Drei Viertel des Umsatzes generiert R&M auf internationalen Märkten als Anbieter von Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssystemen für Telekommunikations- und Datennetze. Die deutsche Tochtergesellschaft verzeichnete für 2006 ein Wachstum von 26 %. In Osteuropa und den Balkanstaaten stieg der Umsatz um mehr als 20 %. Die Schweiz ist mit einem Anteil von 25 % am Gesamtumsatz das bewährte Standbein.

Größter Umsatzträger ist der Geschäftsbereich Enterprise Cabling mit Verkabelungssystemen für Unternehmensnetzwerke, Rechenzentren und ähnliche Anwendungsfelder. Er wuchs um 29 %. Der Geschäftsbereich Carrier Cabling mit den Systemen für Telekomgesellschaften wuchs um mehr als 8 %. Wachstumsbedingt hat R&M im Jahr 2006 rund 70 neue Stellen geschaffen. Weltweit beschäftigt die Gruppe jetzt knapp 600 Mitarbeiter.