Ohne Ausschwingen bis 80 m Höhe

Bei vertikalen Energieketten- Anwendungen kann es passieren, dass – insbesondere bei heftigen Querbeschleunigungen – die Energiekette seitlich ausschwingt. igus stellt mit Guidelok ein System vor, bei dem die Energiekette bis 80 m Höhe sicher in der Spur bleibt.

Wurden hängende Energieketten früher in einem gekapselten Rinnenssystem oder mit ähnlichen komplett geschlossenen Lösungen vertikal geführt, so kann nun auf aufwendige Einhausungen verzichtet werden. Im neuen System fängt sich die Energiekette selbst ein. Sie hängt in einem rostfreien Führungskanal aus Edelstahl oder verzinktem Stahl. Zwei durch den Radius automatisch betätigte Kipphebel in der Rinne – Schaltknopf und Arretierungsknopf – fixieren sie. Die Kipphebel bilden einen positionsversetzten Verriegelungsmechanismus, der wie folgt funktioniert: Befindet sich das Untertrum der Energiekette nicht in der Rinne, ist der Kipphebel in Ruhestellung. Fährt das Untertrum hingegen durch die Rinne über den Schaltknopf, wird der Arretierungsknopf aktiviert. Dieser fährt dann aus und hält die Energiekette.

igus GmbH
Tel. (0 22 03) 96 49 – 0
www.igus.de