ODVA bietet Entwickler-Toolkits für Componet an

Produktentwickler, die ihre Produkte mit einer Anschaltung für Componet versehen möchten, können jetzt spezielle Entwickler-Toolkits direkt von der ODVA, der "open DeviceNet vendor association", erhalten.

Das erste Toolkit im Angebot enthält die für den Aufbau von CompoNet-Slaves und -Repeatern erforderliche Hard- und Software.

  • Die Hardware, die als Standard im Toolkit geliefert wird, umfasst Slave/Repeater-ASICs, Übertrager und Empfänger. Auch Kabel und Zubehör einschließlich Steckverbindern, Abschlusswiderständen und einem Werkzeug zur Montage der Steckverbinder werden mitgeliefert. Die Hardware steht sowohl für IP20- als auch IP54-Umgebungen zur Verfügung.
  • Zu den Software-Komponenten des Toolkits gehört ein Beispielcode für Slaves/Repeater, während die umfassende Dokumentation eine vollständige Beschreibung des Beispiel-Quellcodes, einen Beispiel-Schaltplan für Slaves und einen Leitfaden für das Hardware-Design bietet.

Die Componet-Entwickler-Toolkits, die direkt bei der ODVA bestellt werden können, wurden von der Omron Corporation zusammengestellt, einem der fünf Hauptmitglieder der ODVA.

Die ODVA ist eine internationale Vereinigung, die Netztechnologien unterstützt, die auf dem Common Industrial Protocol (CIP) basieren. Zur Zeit sind dies die Netztechnologien Devicenet, Ethernet/IP und Componet - zusammen mit den wesentlichen Erweiterungen für CIP - CIP Safety, CIP Sync und CIP Motion. Die ODVA koordiniert die Entwicklung dieser offenen Technologien und bietet Unterstützung für Hersteller und Benutzer von CIP-Netzwerken in Form von Tools, Schulungen und Marketingaktivitäten. Außerdem bietet die ODVA Konformitätsprüfungen an, um die Konformität der nach den Spezifikationen implementierten Produkte in herstellerübergreifenden Anlagen sicherzustellen.