Mit GigE-Interface

<p>Die frei programmierbaren PicSight-GigE-Smart-Kameras von Leutron Vision erledigen die Bildauswertung völlig autonom und machen PC-Stationen überflüssig.

Die frei programmierbaren PicSight-GigE-Smart-Kameras von Leutron Vision erledigen die Bildauswertung völlig autonom und machen PC-Stationen überflüssig. Durch eine integrierte Gigabit-Ethernet- Schnittstelle ermöglichen sie die Echtzeit-Übertragung von Bildern und Daten mit bis zu 80 MByte/s. Laut Hersteller bieten alle Modelle der Smart-Kamera- Serie mit ihren RISC-Prozessoren hohe Prozessorleistungen für interne Auswertungen und verfügen gleichzeitig über ein GigE-Interface für die Bildübertragung. Für die Bildauswertung stehen zwei Leistungsvarianten zur Auswahl: Die „Smart501“-Modelle bieten einen 300-MHz/32-Bit-RISCProzessor mit integriertem DSP-Kern zur Bildvorverarbeitung und 64 MByte DDRSDRAM sowie 32 MByte Flash für Programme, Daten und Bilder. Die Modelle der „Smart702“-Serie sind mit 500 MHz getaktet, besitzen eine eingebaute Hardware-Floatingpoint- Unit sowie 128 MByte SDRAM und 64 MByte Flash-Eprom. Eine TTL und zwei opto-entkoppelte Ein- und vier Ausgänge sowie eine RS232-Schnittstelle ermöglichen den externen Trigger- und Blitzbetrieb und stehen für Steueraufgaben zur Verfügung. Die Programme werden in C oder C++ auf dem PC entwickelt.

Leutron Vision GmbH
Tel. (0 75 31) 59 42 – 0
msimnacher@leutron.com
www.leutron.com