Übernahmeangebot Midea erhöht Beteiligung an KUKA

AGILUS Roboter von KUKA
AGILUS Roboter von KUKA

Midea plant Beteiligung an KUKA zu erhöhen. Für alle ausstehenden Aktien bietet das chinesische Unternehmen einen Preis von 115 Euro pro Aktie. Derzeit hält Midea indirekt einen Aktienanteil von 13,5 Prozent.

MECCA, eine Tochtergesellschaft der chinesischen Midea Gruppe, hat KUKA ein Angebot für alle ausstehenden Aktien unterbreitet. Demnach bietet das Unternehmen allen Aktionären 115 Euro je Aktie. Gegenüber dem XETRA Schlusskurs vom 3. Februar 2016 wäre das ein Aufschlag von 59,6 Prozent und ein Aufschlag von rund 36,2 Prozent auf den aktuellen KUKA-Aktienkurs.

Gleichzeitig plant Midea das Wachstum von KUKA zu unterstützen, insbesondere als deutscher Anbieter von Industrie 4.0-Lösungen sowie bei der weiteren Marktdurchdringung in China. Unabhängig vom Ausgang des Übernahmeangebots unterstützt Midea die Unabhängigkeit von KUKA als in Deutschland börsennotierte Gesellschaft. Ein Beherrschungsvertrag ist nicht beabsicht. Der Hauptsitz in Augsburg soll erhalten werden, genauso wie die derzeitige Belegschaftsstärke in Deutschland und in den ausländischen Standorten.

Der Vollzug des Übernahmeangebots ist an bestimmte Bedingungen geknüpft, wie das Erreichen einer Mindestannahmeschwelle von 30 Prozent der ausgegebenen Aktien, die Erteilung der erforderlichen kartellrechtlichen und weiteren aufsichtsrechtlichen Genehmigungen und die Zustimmung der Aktionäre von Midea.

KUKA will seine Umsätze in China bis 2020 von 425 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr auf 1 Milliarde Euro steigern. Midea verfügt über ein umfangreiches Vertriebsnetz, Kontakte zu Zulieferern und Entscheidungsträgern. Mit einer Partnerschaft könnte KUKA seine Position im chinesischen Markt weiter ausbauen und Zugang zu dem Produktionsbetrieb in China sowie zu Mideas Netzwerk erhalten.

2015 hat Midea eine »Smart²« Strategie ins Leben gerufen, um Produktion und Logistik mit Hilfe von Investitionen in Robotik stärker zu automatisieren und zugleich neue Geräte auf der Basis von Robotik-Technik für Smart-Home-Systeme zu entwickeln und anzubieten. Midea beabsichtigt seine Gesamtumsätze in den nächsten Jahren auf über 25 Milliarden Euro zu steigern.