Schwerpunkte

OPC-UA-Kommunikation auf der Feldebene

OPC Foundation bringt Standardisierung voran

07. Dezember 2020, 12:34 Uhr   |  Andreas Knoll


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Kooperationen für OPC UA mit TSN und APL

Weil die OPC Foundation Time-Sensitive Networking (TSN) und Advanced Physical Layer (APL) generell als besonders wichtige Techniken in ihrer Strategie betrachtet, OPC UA in die Feldebene zu bringen, hat sie obendrein folgende Kooperationen geschlossen:

- Die OPC Foundation hat sich der APL-Projektgruppe angeschlossen, um die Entwicklung und Förderung eines APL für Industrial Ethernet zu unterstützen, der für den Einsatz in anspruchsvollen Anwendungen und explosionsgefährdeten Bereichen in der Prozessindustrie vorgesehen ist.

- Die OPC Foundation hat eine Liaison mit den Standardisierungsorganisationen IEC SC65C und IEEE 802.1 geschlossen, um das IEC/IEEE-60802-TSN-Profil für industrielle Automatisierung zu unterstützen und anzupassen, das für den Aufbau konvergenter industrieller Automatisierungsnetzwerke gedacht ist.

»Wegen seiner Vielseitigkeit und Herstellerunabhängigkeit wird OPC UA schon heute in vielen verschiedenen industriellen Anwendungen eingesetzt und von zahlreichen Initiativen in der Prozess- und Fabrikautomatisierung unterstützt«, resümiert Stefan Hoppe, President der OPC Foundation. »Die von der FLC Initiative festgelegten OPC-UA-Erweiterungen sind ein wesentlicher Treiber für die Vision der OPC Foundation, OPC UA als vollständig skalierbare, standardisierte industrielle Interoperabilitätslösung vom Sensor bis zur Cloud zu etablieren.«

Seite 2 von 2

1. OPC Foundation bringt Standardisierung voran
2. Kooperationen für OPC UA mit TSN und APL

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

OPC UA auch auf der Feldebene
Virtuelle Messe im Zeichen des Industrial IoT

Verwandte Artikel

OPC Foundation