Lokalbusgerät zur Signalerfassung im Feld

Mit dem Lokalbusgerät FLM-TEMP-4-RTD-M12 der Fieldline-Modular-Serie von Phoenix-Contact können Temperatur- und Widerstandsmessungen schnell durchgeführt und eine flexible Ankopplung an alle gängigen Netzwerke realisiert werden.

Die Messung im Millisekunden-Bereich sowie die Konfiguration jedes einzelnen Kanals ermöglichen den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau ebenso wie in der Prozessautomatisierung.

Das FLM-TEMP-4-RTD-M12 besitzt vier analoge Eingänge zur Erfassung von Messwerten von resistiven Temperatursensoren. Ein Potentiometer (von 0 bis 100 Prozent) und linear veränderbare Widerstände können über M12-Steckverbinder, in 2-, 3- oder 4-Leitertechnik, können an das Lokalbusgerät angeschlossen werden.

Die Darstellung der Messwerte erfolgt über normierte 16-Bit-Werte, der Datenaustausch mit der Steuerung über Prozessdaten und/oder PCP. Weitere Merkmale der Fieldline-Serie ist die integrierte SPEEDCON-Schnellanschlusstechnik (bei M12-Anschlüssen), eine ortgenaue Lokalbusdiagnose, die nahtlose Verbindung in IP20-E/As (Inline-Modular) und die Möglichkeit zur Integration von Industrial-Wireless.