Kontron minimiert COM-Formfaktor

Drei Jahre nach dem Launch der ETXexpress-Spezifikation, die als „COM Express“ zum PICMG-Standard (COM.0) wurde, hat Kontron nun eine neue Footprint-Variante dieses Computer-On-Module-Standards definiert: „nanoETXexpress“.

Die nanoETXexpress-Spezifikation steht für extrem stromsparende x86-basierte COMs mit mittlerer bis hoher CPU-Performance auf einem nur 55 mm x 84 mm großen Footprint. Dies entspricht 39 % der Fläche von COM-Express-konformen ETXexpress-Modulen (125 mm x 95 mm) und 51 % von microETXexpress-Modulen (95 mm x 95 mm). Der neue COM-Formfaktor folgt dem Standard PICMG COM Express und ist vollständig kompatibel zum COM.0-Type-1-Steckverbinder. Platzierung und Belegung der Pin-Outs sind ebenfalls vollständig COM.0-konform.

nanoETXexpress ist Unternehmensangaben zufolge der kleinstmögliche Formfaktor für PCIe-basierte COMs. Zu den neuen Applikationen, die von der nano-Baugröße profitieren, zählen Handhelds für Medical ebenso wie kleine mobile Datensysteme sowie völlig neue Applikationen, die bisher aufgrund von Größenbeschränkungen nicht möglich waren.

Die Spezifikation und Dokumentation für nanoETXexpress sind ab dem vierten Quartal 2007 unter NDA (non-disclosure agreement; Geheimhaltungsvereinbarung) erhältlich. Kontron plant die Vorstellung des ersten nanoETXexpress-Computer-On-Module im zweiten Quartal 2008.