Klemmenkasten im Getriebegehäuse

Das Flachgetriebe F105 von Heidolph kann aufgrund der Verwendung eines so genannten Topfmotors, bei dem Stator und Lagersystem in einen Aluminium- Druckguss-Topf eingebaut werden, auch auf engstem Bauraum angebaut werden.

Im Getriebegehäuse vollständig integriert ist ein Klemmenkasten. Hierdurch ist es möglich, den Betriebskondensator im Klemmenkasten mit Hilfe einer Klemmleiste zu befestigen und direkt mit den Motorlitzen zu verschalten. Für die diversen Kundenanforderungen stehen unterschiedliche Klemmleisten zur Verfügung, etwa für die Ausführung eines Überhitzungsschutzes oder für den Anschluss von Gebersystemen und Bremsen. Im Standard werden für das Flachgetriebe Übersetzungen von 47,2:1 bis 995,5:1 angeboten. Bei speziellen Anforderungen sind auch andere Übersetzungen realisierbar. Kombiniert wird das Flachgetriebe sowohl mit Kondensator- als auch mit Drehstrommotoren, wobei insgesamt sechs Motortypen im Leistungsbereich zwischen 20 und 80 W zur Verfügung stehen.

Heidolph Elektro GmbH & Co. KG
Tel. (0 94 41) 7 07 – 0
www.heidolph.de