Kalibrieren ohne Prüfgewicht

<p>B+L Industrial Measurements bietet komplette Prozesswägesysteme von Hardy Instruments mit einer Kalibrierung des gesamten Wägesystems ohne Prüfgewichte: Mit der so genannten „C2-Methode“ (Second Generation Calibration) werden die Ergebnisse der Messprotokolle nach der Werks-Kalibrierung in jeder Hardy-Wägezelle gespeichert.

B+L Industrial Measurements bietet komplette Prozesswägesysteme von Hardy Instruments mit einer Kalibrierung des gesamten Wägesystems ohne Prüfgewichte: Mit der so genannten „C2-Methode“ (Second Generation Calibration) werden die Ergebnisse der Messprotokolle nach der Werks-Kalibrierung in jeder Hardy-Wägezelle gespeichert. Sie stehen dann der ebenfalls werkseitig vorkalibrierten Wäge-Elektronik per Knopfdruck zum Abgleich des gesamten Wägesystems zur Verfügung. Damit entfällt der in der Prozesstechnik oft umständliche Einsatz von Prüfgewichten, insbesondere bei der Inbetriebnahme. Die Wägezellen aus rostfreiem Stahl sind für Nennlasten zwischen 20 kg und 90 t bei einer Messgenauigkeit besser als 0,02 % FS lieferbar. In 3-er- oder 4-er-Sätzen kombiniert, können sie für Systeme mit bis zu einigen 100 t Nennlast zum Einsatz kommen.

B+L Industrial Measurements GmbH
Tel. (0 62 21) 7 72 – 0
info@bl-im.de
www.bl-im.de