Industrieorganisationen gründen »Wireless-Cooperation-Team«

Drei der führenden Organisationen auf dem Gebiet der industriellen Kommunikation, die Fieldbus-Foundation (FF), die HART-Communication-Foundation und die Profibus-Nutzerorganisation (PNO) haben ein »Wireless-Cooperation-Team« gegründet und starten damit eine Zusammenarbeit im Bereich der Wireless-Technologie in der Fertigungs- und Prozessindustrie.

Mit diesem Projekt setzen sie die bereits erfolgreiche Kooperation im Bereich EDDL fort und gehen einen weiteren Schritt in Richtung durchgängiger Funktionalität für den Endanwender.

Die Einführung der Wireless-Technologie in die Fertigungs- und Prozessindustrie erfordert, dass sich Hersteller, Endanwender und internationale Normungs-Organisationen mit den technischen Gesichtspunkten von drahtlosen Anwendungen auseinander setzen. Das Ziel dieser Kooperation ist es, einen gemeinsamen, offenen Standard zu etablieren und eine höhere Akzeptanz für drahtlose Technologien zu fördern.

Die beteiligten Organisationen vereinbarten, dass die Spezifikationen für eine gemeinsame Schnittstelle zu einem Wireless-Gateway zu entwickeln. Die Basis dafür sollen die WirelessHART-Technologie sowie der sich in der Endphase befindliche ISA-SP-100.11a-Standard bilden.

Ziel dieses gemeinschaflichen Projekts ist es, eine gemeinsame Spezifikation zu erstellen, die gleichzeitig die vollständige Kompatibilität mit den existierenden drahtgebundenen Kommunikations-Standards der einzelnen beteiligten Organisationen sicherstellt.

Wie auch bei der EDDL-Zusammenarbeit haben die drei Organisationen außerdem vereinbart, gemeinsame Richtlinien bezüglich der Einbeziehung in ihre jeweilige Produktregistrierungs-Verfahren zu entwickeln.