Schwerpunkte

Transaktions-Technologie

Blockchain - Chance oder Risiko?

31. August 2017, 14:17 Uhr   |  Karin Zühlke


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Blockchain und Bitcoins

Die Blockchain geht ursprünglich auf das Bitcoin-Zahlungssystem zurück: Dieses wurde  erstmals 2008 in einem unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto veröffentlichten Dokument beschrieben. Im Jahr darauf wurde eine Open-Source-Referenzsoftware dazu veröffentlicht. Das Bitcoin-Netzwerk basiert auf einer von den Teilnehmern gemeinsam mit Hilfe einer Bitcoin-Software verwalteten dezentralen Datenbank – der Blockchain), in der alle Transaktionen verzeichnet sind. Die einzige Bedingung für die Teilnahme ist der Betrieb eines Bitcoin-Clients; alternativ kann auch einer der Online-Dienste genutzt werden (z. B. für mobile Geräte). Dadurch unterliegt das Bitcoin-System keiner geographischen Beschränkung – ein Internetzugang genügt – und kann länderübergreifend eingesetzt werden. Weitere Details zu Bitcoins gibt es nachzulesen bei Wikipedia.

Seite 2 von 2

1. Blockchain - Chance oder Risiko?
2. Blockchain und Bitcoins

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH